• IT-Karriere:
  • Services:

Mobilfunk von VIVA: SMS kostet 10 Cent

Gesprächsminute im Prepaid-Tarif kostet 30 Cent

Wie schon zuvor angekündigt, wird VIVA ab 10. Oktober 2005 im Rahmen einer strategischen Kooperation mit E-Plus einen eigenen Mobilfunktarif vermarkten. Kern des Angebots ist ein einfacher Prepaid-Tarif, der statt subventionierter Handys vor allem auf den günstigen SMS-Preis von 10 Cent setzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Inlandsgespräche sind im VIVA-Tarif dafür deutlich teurer und kosten 30 Cent pro Minute bei einer 60/1-Taktung. Bis zum 31. Dezember 2005 erhalten Kunden kostenlose Gesprächsminuten für Gespräche mit anderen VIVA-Kunden. Lädt der Kunde 15 Euro bzw. 30 Euro Guthaben auf seine Prepaid-Karte, werden automatisch bis zu 60 bzw. 120 Inklusivminuten gutgeschrieben, die dann 30 Tage gültig sind.

Stellenmarkt
  1. Autostadt GmbH, Wolfsburg
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Anrufe bei der eigenen Mailbox sind kostenfrei. Für die Prepaid-Karte gilt ein Anschlusspreis von 19,95 Euro, in dem bereits 10 Euro Gesprächsguthaben enthalten sind.

Die Partnerschaft von E-Plus mit VIVA ist die internationale Fortsetzung einer Kooperation auf dem belgischen Markt. Dort arbeitet das E-Plus-Schwesterunternehmen BASE seit 2004 mit dem MTV Networks Sender "TMF" zusammen.

Die Vermarktung des neuen Angebots in Deutschland übernimmt VIVA, E-Plus sorgt für die Abwicklung der Gespräche über das eigene Mobilfunknetz sowie den Kundenservice. Erhältlich soll die VIVA-Prepaid-Karte per Internet unter viva.tv sowie in E-Plus-Shops und E-Plus-Partnershops sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  2. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  3. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  4. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)

>$pLaYa.BuNnY$< 06. Nov 2005

weg mit den fucking shit!

Bloody Mary 28. Sep 2005

Man hat den Eindruck, da kommt Morgens ein Gesprächskreis zusammen: "So, womit können wir...

Grübler 28. Sep 2005

*Hier könnte Ihre Werbung stehen*


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

    •  /