Abo
  • Services:

PSP-Firmware - nun Downgrading möglich

Firmware 2.0 lässt sich per Pufferüberlauf austricksen

Mit der Firmware-Version 2.0 der PlayStation Portable (PSP) hatte Sony Computer Entertainment einen Web-Browser und andere neue Funktionen spendiert - und auch bekannte Sicherheitslücken geschlossen, die von Tüftlern für eigene Anwendungen genutzt wurden. SonyXTeam und MPH haben es nun geschafft, einen Downgrader zu entwickeln, der die Firmware 2.0 durch die 1.50 ersetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die MPHSXTDowngrader getaufte Software findet sich u.a. zum Download bei SonyXTeam und soll bereits erfolgreich getestet worden sein, was auch einige PSP-zentrierte Websites bestätigen. Allerdings übernehmen die privaten Entwickler keine Verantwortung, wenn beim Firmware-Austausch doch etwas schief gehen sollte. Ob es nun klappt oder nicht, ein Garantieverlust droht allein durch den Einsatz der Software.

Stellenmarkt
  1. persona service Lüdenscheid, Lüdenscheid
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Benötigt wird eine PSP mit der Firmware 2.0, Geräte mit den Firmware-Versionen 1.51 und 1.52 müssen erst auf die 2.0 aktualisiert werden, bevor das Downgrading erfolgreich ist. Zum Downgrade ist neben dem Tool noch die 1.50er-Firmware nötig. Der Firmware-Austausch endet laut Anleitung bei 99 Prozent, die 100-Prozent-Marke wird nicht erreicht, dies ist aber laut SonyXteaM und MHP normal.

Möglich wurde MPHSXTDowngrader durch einen erst kürzlich bekannt gewordenen Trick, mit dem sich die Firmware 2.0 erstmals austricksen lässt: Das Aufrufen eines speziell präparierten TIF-Bildes führt zu einem Pufferüberlauf und erlaubt das Ausführen der von Sony nicht autorisierten Anwendung.

Der Firmware-Downgrader und eine Anleitung finden sich unter www.sonyxteam.com.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.
  3. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  4. für 2€ (nur für Neukunden)

cenko 23. Jan 2007

die anleitung auf www.psp-one.de ist hammer beschrieben. nur schon bei mir hapert es...

Thomas Preymesser 09. Okt 2005

siehe meinen Artikel dazu unter http://www.thopre.de/mambo/index.php?option=com_content...

PSP ist toll 29. Sep 2005

1. Habe ich keine 2.0 sondern 1.52 2. Ich habe kein Problem damit zu warten, ob es...

NoWood 28. Sep 2005

Naja...JoWood ist dauernd im finanziellen Gerede... der Grund? Unfähige Planer und Grö...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /