Abo
  • Services:
Anzeige

Axis und Forgent einigen sich im JPEG-Streit

Forgent verbucht weiteren Mini-Erfolg auf der Jagd nach Lizenzgebühren

Der Webcam-Hersteller Axis gibt im Streit mit Forgent wegen Patentverletzungen nach. Forgent hatte Axis und auch weitere Unternehmen wie Microsoft, Google, Sun, Adobe und Macromedia verklagt und sich auf ein Patent berufen, das laut Forgent Teile der JPEG-Kompression abdeckt.

Nachdem unter anderem Adobe und Macromedia sich bereits mit Forgent bzw. dessen Tochter Compression Labs geeinigt haben, vermeldet das Unternehmen nun auch eine Übereinkunft mit dem Webcam-Hersteller Axis. Forgent beruft sich dabei auf das US-Patent Nr. 4,698,672 (the '672 Patent).

Anzeige

Auch im aktuellen Fall wurden keine Bedingungen bezüglich der Einigung verlautbart. Nach eigenen Angaben konnte Forgent bis Mitte 2005 mit seinem Patent rund 100 Millionen US-Dollar verdienen. Noch sind aber Klagen gegen 40 Unternehmen anhängig, mit fünf konnte man sich mittlerweile einigen.

Das JPEG-Komitee hat die Patentansprüche von Forgent schon Mitte 2002 zurückgewiesen.


eye home zur Startseite
soxi 28. Sep 2005

Hör auf die Filzläuse zu beleidigen, die können nix dafür...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Technologies, Böblingen
  2. AKDB, Regensburg
  3. SIKA Dr. Siebert & Kühn GmbH & Co. KG, Kaufungen bei Kassel
  4. GLOBALG.A.P. c/o FoodPLUS GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLUSFEB (max. Rabatt 50€)
  2. zusammen nur 3,99€
  3. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  2. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  3. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

  1. Re: Das funktioniert auf der ganzen Welt, nur im...

    davidcl0nel | 17:39

  2. Re: Sauerei

    Niaxa | 17:38

  3. Eichen tut das Eichamt

    George99 | 17:36

  4. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Der Held vom... | 17:36

  5. Re: Geht heute schon Ohne CLoud

    Ben Stan | 17:35


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel