Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Fahrenheit - Kino-Thriller zum Selberspielen

Ungewöhnliches, cineastisches Action-Adventure von Atari

Schon einer ganzen Reihe von Spielen ist es gelungen, eine Brücke zum Medium Film zu schlagen - man denke etwa an die "Metal Gear Solid"- oder die "Silent Hill"-Reihe. Noch nie aber war ein Spiel so dicht dran wie "Fahrenheit" - dieses ungewöhnliche Adventure zieht einen von Beginn an derart in seinen Bann, dass die Grenzen zwischen Spiel und Film stellenweise komplett verwischen.

Artikel veröffentlicht am ,

Fahrenheit (PC/PS2/Xbox)
Fahrenheit (PC/PS2/Xbox)
Die Entwickler von Fahrenheit verstehen das Programm auch selber eher als einen interaktiven Film denn als ein Adventure im herkömmlichen Sinne - das merkt man bereits am Menü, in dem nicht der Unterpunkt "Neues Spiel", sondern "Neuer Film" ausgewählt werden muss. Oder im Tutorial: Hier gibt einem der "Regisseur" von Fahrenheit hilfreiche Tipps zur Steuerung und gewährt einen Blick hinter die Kulissen.

Screenshot #5
Screenshot #5
Aber nicht nur die Inszenierung, auch die Geschichte stimmt: Das Ganze beginnt in einer verschneiten Januar-Nacht in einem Restaurant in New York, genauer gesagt auf der Toilette dieses Restaurants. Dort spielt sich ein Mord ab, und wie es scheint, war es der junge Lucas Kane, der diesen Mord begangen hat - zumindest sind seine Arme blutüberströmt und das Messer in seiner Hand spricht ebenfalls gegen ihn. Kaum ist er wieder halbwegs zu sich gekommen, geht es also darum, die Mordwaffe zu verstecken, die Leiche in einer Toilettenkabine zu verbergen und das Restaurant möglichst unauffällig zu verlassen. Bereits an dieser Stelle bieten sich, wie auch später sehr oft, zahlreiche unterschiedliche Handlungsmöglichkeiten, die durchaus Einfluss auf den späteren Spielverlauf nehmen.

Richtig ungewöhnlich wird es allerdings, nachdem Lucas es geschafft hat, das Restaurant zu verlassen und vor Ankunft der Polizei zu flüchten. Denn jetzt wechselt - wie sehr häufig im weiteren Spielverlauf - die Perspektive, und der Spieler schlüpft in die Rolle der Polizisten Tyler Miles und Carla Valentini, die den Mordfall aufklären wollen. Die Spuren, die man selbst eben erst vertuscht hat, muss man nun auch selbst wieder ausfindig machen.

Spieletest: Fahrenheit - Kino-Thriller zum Selberspielen 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 43,99€
  3. 34,99€

Nocturnus666 11. Okt 2007

Oder auch ganz einfach und funktioniert jedesmal: 1. Dossier der Bankangestellten...

ellocko 23. Okt 2006

ich bin gerade bei dem cinesen (fahrenheit) und muss dieses buch suchen;ich find es aber...

mordor 22. Apr 2006

*blinzel* ... *noch mal hinguck*... *Kopfschüttel* Also, mal ganz im Ernst... wenn man...

Klemi 02. Nov 2005

demolitionmann 23. Okt 2005

was passiert wenn man tyler nichtr mit nAXCH FLORIDA schickt?


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
    Programmiersprache
    Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

    Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
    Von Nicolai Parlog

    1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
    2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
    3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

      •  /