Abo
  • Services:

Neue Entwicklerversion von Gimp

Entwickler wollen Usability verbessern

Die freie Bildbearbeitung Gimp macht auf dem Weg zur nächsten stabilen Version 2.4 Fortschritte. Jetzt erschien mit Gimp 2.3.4 eine weitere Entwicklerversion, die zahlreiche Verbesserungen und Neuerungen bringt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Version 2.3.4 erlaubt es Plug-Ins und Skripten, Menü-Einträge bei Pinseln, Gradienten, Paletten, Mustern und Schriften vorzunehmen. Zudem ist erstmals das Druck-Plug-In libgnomeprint mit dabei. Verbessert wurden die Plug-Ins Shere-Designer sowie Compose, Pfade lassen sich nun als SVG per Copy-and-Paste übernehmen.

Stellenmarkt
  1. Lotum GmbH, Bad Nauheim
  2. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg

Screenshot #2
Screenshot #2
Alle offenen Bilder lassen sich einfach schließen, in Vorschau-Ansichten kann gezoomt werden. Auch das "Crop-Werkzeug" zum Ausschneiden wurde überarbeitet. Zudem wurden zahlreiche Probleme der Windows-Version beseitigt.

Besonderes Augenmerk wurde auch auf die "Usability" gelegt, wobei die Gimp-Entwickler mit dem OpenUsability-Projekt zusammenarbeiten. Daraus resultieren bereits einige kleinere, zunächst eher unscheinbare Änderungen, die der Bedienung von Gimp insgesamt aber zugute kommen.

Die aktuelle Entwicklerversion Gimp 2.3.4 steht unter gimp.org zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Jesus Presley 09. Mai 2007

Hier gibts eine Anleitung: http://www.home.unix-ag.org/simon/gimp/linuxtag2002/nette...

nordlicht 11. Okt 2005

.. gibt es direkt auf der sf-Page des projektes unter http://sourceforge.net/projects...

Michael Schumacher 29. Sep 2005

In erster Linie geht es uns darum, dass die Arbeit an GIMP Spass macht - was die...

kein Cracker 28. Sep 2005

Kann ich voll zustimmen. Allerding benötigt man gelegentlich eine Funktion, die eben in...

Sin 28. Sep 2005

Jugendlicher Leichtsinn :D. Könntest vielleicht recht haben, ne mir is das Arbeiten mit...


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


      •  /