Lifebook P1510: Leichtes "Convertible" von Fujitsu Siemens

Mischung aus Notebook und Tablet PC wiegt weniger als 1 kg

Fujitsu Siemens hat mit dem Lifebook P1510 ein leichtes so genanntes "Convertible", also eine Mischung aus Notebook und Tablet-PC, angekündigt. Mit seinem 8,9-Zoll-Display ist es nur etwas größer als ein DIN-A5-Blatt und bringt knapp 1 kg auf die Waage.

Artikel veröffentlicht am ,

Lifebook P1510
Lifebook P1510
Das "Convertible" verfügt über einen 8,9-Zoll-Touchscreen, der eine WSVGA-Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln erreicht. Ein spezieller Stift ist zur Nutzung des Touchscreens nicht notwendig, da hier die "Passive Digitizer Technik" zum Einsatz kommt. Somit handelt es sich laut Fujitsu Siemens beim Lifebook P1510 um das derzeit leichteste "Convertible", es soll knapp 1 kg auf die Waage bringen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager CES (m/w / divers)
    Continental AG, Markdorf
  2. Qualitätsingenieur (m/w/d) Softwarequalität
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
Detailsuche

Lifebook P1510
Lifebook P1510
Als Prozessor kommt ein Pentium M 753 in der Utra-Low-Voltage-Variante mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz zum Einsatz, dank dem das Lifebook P1510 ohne Lüfter auskommen soll. Der Arbeitsspeicher soll sich auf 1 GByte ausbauen lassen, es stecken zunächst aber nur 512 MByte DDR-400-Speicher im Gerät. Zur drahtlosen Vernetzung sind WLAN (802.11a/b/g) und Bluetooth integriert. Außerdem sind ein Fingerabdrucksensor und Fast-Ethernet integriert. Für die Grafik ist Intels integrierter Grafikchip 915GM verantwortlich.

Das Lifebook P1510 besitzt außerdem Steckplätze für CompactFlash und SD-Cards. Die Angaben zur Akkulaufzeit sind vage: So soll das Convertible bis zu 8,5 Stunden durchhalten, einen optional erhältlichen 6-Zellen-Akku vorausgesetzt. Der mitgelieferte 3-Zellen-Akku soll 4 Stunden durchhalten.

Das Lifebook P1510 soll Ende Oktober 2005 zu Preisen ab 2.499,- Euro in den Handel kommen.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nachtrag vom 27. September 2005 um 16:15 Uhr:
Zunächst nicht verfügbare Angaben zur Speicherbestückung und zu den Akkulaufzeiten wurden im Artikeltext nachgetragen. Außerdem hat Fujitsu Siemens die WLAN-Unterstützung konkretisiert und die Speicherkartensteckplätze genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Brassli 09. Mär 2006

Ich war heut' mal im MediaMarkt und nicht schlecht erstaunt, dass der das p1510überhaupt...

cs 27. Sep 2005

Das ist mir als Anwender doch egal, ob es ein Touchscreen oder ein Digitizer ist...

tester23 27. Sep 2005

ja wuerde mich auch interessieren und wieviel billiger das dann im Endeffekt ist?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Directus
Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
Eine Anleitung von Jonathan Schneider

Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
Artikel
  1. Katastrophenschutz: Faeser bezeichnet Abbau von Sirenen als Fehler
    Katastrophenschutz
    Faeser bezeichnet Abbau von Sirenen als Fehler

    Nach der Flutkatastrophe im Ahrtal setzen Bund und Länder auf eine Neuausrichtung. Auch Innenministerin Faeser will den Wiederaufbau von Sirenen.

  2. Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
    Return to Monkey Island
    Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

    Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

  3. Heimautomatisierung: iPads bleiben unter iPadOS 16 doch Home Hubs
    Heimautomatisierung
    iPads bleiben unter iPadOS 16 doch Home Hubs

    iPads können auch unter dem kommenden iPadOS 16 als Zentrale für Homekit dienen. Das hat Apple klargestellt, nachdem dies erst verneint wurde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Jetzt PS5-Drop bei Amazon • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /