Gartner: Mobilfunk-Umsätze werden 5 Prozent pro Jahr wachsen

Bedarf nach mehr Datendurchsatz als Wachstumstreiber für UMTS

Nach aktuellen Zahlen von Gartner werden die Mobilfunk-Umsätze in Deutschland von 20,3 Milliarden Euro 2004 bis zum Jahr 2009 auf 27,4 Milliarden Euro klettern. Das entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von über 5 Prozent. Als wichtigste Anwendung für UMTS sieht Gartner E-Mail.

Artikel veröffentlicht am ,

Ausschlaggebend für das Wachstum bei UMTS sei der stetig wachsende Bedarf nach mobiler Datenübertragung. Hier erwarten die Analysten ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 18,6 Prozent im selben Zeitraum, während das durchschnittliche Wachstum bei Verbindungen und Sprachdiensten für den gleichen Zeitraum bei moderaten 1,4 bzw. 0,7 Prozent Wachstum liegen werde.

Stellenmarkt
  1. Fulfillment Experte / Projektleiter Operations Prozesse/E-Commerce Warehouse (mobiles Arbeiten) ... (m/w/d)
    DPD Deutschland GmbH, Raum Frankfurt am Main, München, Dortmund (Home-Office)
  2. Serviceexperte (m/w/d) IT Identity Management (IDM) & AD
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Laut einer Gartner-Studie für Westeuropa von Juni 2005 werden unter den Endverbrauchern zunächst personalisierte Dienste wie Location Based Services oder Benachrichtigungsdienste sowie Unterhaltungsanwendungen wie Musik, Spiele oder Klingeltöne den Datenbedarf in die Höhe treiben. E-Commerce über das Handy wird dagegen zunächst nur eine Nebenrolle spielen. Im Unternehmensbereich werde die mobile E-Mail-Nutzung langfristig die Umsatzquelle mit den besten Wachstumschancen sein. Hier erwartet Gartner insbesondere ab 2007 auch starkes Interesse von Privatnutzern. Daneben werden Unternehmen Mobiltelefone vor allem für CRM-Anwendungen nutzen, wohingegen Gartner für ERP oder SCM noch keine lukrativen mobilen Einsatzmöglichkeiten sieht.

"Mit dem Markteintritt von mobilen Discountern wie Simyo oder blau.de nach dem Vorbild der Billigfluglinien wie Ryan Air oder Easyjet wird Mobilfunk für die Masse erschwinglich", erklärt Martin Gutberlet, Analyst bei Gartner. Mobilfunkangebote, die von vielen bisher als zu teuer empfunden wurden, würden auf einmal wesentlich attraktiver. Auch die Nutzung nehme dadurch zu, so dass Bewegung in den deutschen Markt komme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /