Abo
  • Services:

OQO: PDA-großer Windows-XP-PC wird aufgewertet

OQO model 01+ vorgestellt, Vorgänger im Preis gesenkt

Der US-Hersteller OQO wertet seinen im PDA-Format gehaltenen Windows-XP-PC auf: Das neue OQO-Modell "01+" kommt unter anderem mit mehr Speicher, größerer Festplatte, verbesserter Stifteingabe - und wiegt weiterhin knapp 400 Gramm.

Artikel veröffentlicht am ,

OQO
OQO
Der Hauptspeicher des von OQO als "Ultra Personal Computer" (UPC) beschriebenen Geräts wurde auf 512 MByte verdoppelt, die Festplatte speichert 30 GByte statt wie beim Vorgänger 20 GByte und die Schnittstellen bieten nun USB 2.0 statt des langsameren USB 1.x. Ganz neu hinzu kommt ein integrierter Lautsprecher.

Inhalt:
  1. OQO: PDA-großer Windows-XP-PC wird aufgewertet
  2. OQO: PDA-großer Windows-XP-PC wird aufgewertet

Was an der Stifteingabe im Vergleich zum "OQO model 01" verbessert wurde, gab OQO nicht an. Bei der Darstellung des Bildschirminhalts ist beim 01+ nun auch eine Bildrotation möglich, so dass das Gerät auch hochkant genutzt werden kann. Neu ist auch, dass es nun möglich ist, auch vom Netzwerk zu booten (PXE).

Nicht verändert wurde der Rest der Ausstattung, es kommen weiterhin ein 1-GHz-Transmeta-Prozessor sowie ein transflektives und somit auch im Sonnenlicht lesbares 5-Zoll-LCD mit 800 x 480 Bildpunkten (WVGA) zum Einsatz. Die QWERTY-Daumentastatur, die unter dem Display versteckt werden kann, verfügt über den TrackStik-Mausersatz und wurde beibehalten.

Gleiches gilt für die WLAN- und Bluetooth-Unterstützung sowie das interne Mikrofon, den Firewire-Anschluss und einen 3,5-mm-Stereo-Kopfhörerausgang.

OQO: PDA-großer Windows-XP-PC wird aufgewertet 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  3. 4,25€

M.Lange 21. Nov 2005

Hallo Sachse, ja standardmäßig ist das Betriebsystem in Englisch. Man kann aber selber...

klusen 06. Nov 2005

Das Gerät ist ja echt sehr reizvoll! kann mir jemand sagen, ob ich irgendwie eine...

Nico 28. Sep 2005

was hörst du denn grade? =)

CryBaby 28. Sep 2005

Wer will denn das Bildschirm, worauf die meisten wahrscheinlich auch Filme und clips...

Freelancer 27. Sep 2005

Dieses Problem ist sicher zu lösen, aber Hardwareunterstützung durch Treiber könnte da...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /