Abo
  • Services:

OQO: PDA-großer Windows-XP-PC wird aufgewertet

OQO
OQO
Der Lithium-Polymer-Akku lässt sich beim OQO 01 und auch beim neuen 01+ austauschen und soll - je nach Nutzungsintensität - bis zu drei Stunden durchhalten. Beim 01+ lässt sich das mitgelieferte neue Netzteil jedoch auch im Auto oder Flugzeug anschließen.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Am Umfang der sonstigen Beigaben hat sich nichts geändert, ein Sockel für die Schreibtischnutzung, ein Eingabestift und eine Schutzhülle liegen bei. Das Docking-Kabel bietet je einen zusätzlichen USB- und Firewire-Anschluss, ermöglicht die Ethernet-Anbindung (10/100 Mbps), verfügt über einen Stereo-Tonausgang und erlaubt die analoge Ansteuerung (VGA) eines externen Monitors. 3D-beschleunigt sind dabei maximal 1.280 x 1.024 Bildpunkte möglich, mehr gibt der integrierte Chipsatz nicht her, der 8 MByte Grafikspeicher zur Verfügung hat.

Beim Zubehör bietet OQO nun auch einen einzelnen, kompakten VGA-Adapter, einen neuen Akku-Ladeadapter und eine schützende Metallschale für die Modelle 01 und 01+.

Preislich liegt das neue OQO model 01+ bei rund 1.900,- US-Dollar mit Windows XP Home und bei 2.000,- US-Dollar mit Windows XP Professional - was den alten Preisen des OQO model 01 entspricht. Den Vorgänger senkte OQO nun auf 1.500,- US-Dollar (Win XP Home) bzw. 1.600,- US-Dollar (Win XP Pro). Während die Lieferzeit beim OQO model 01 etwa eine Woche beträgt, gibt der Hersteller sie beim neuen OQO model 01+ mit vier Wochen an. Das in San Francisco beheimatete und im Jahr 2000 gegründete Unternehmen OQO liefert das Gerät über den eigenen Online-Shop.

Der konkurrierende FlipStart-PC, der laut Hersteller Vulcan noch etwas kleiner ist, aber ebenfalls Windows XP nutzt, lässt unterdessen weiter auf sich warten. Auf der offiziellen Website ist immer noch nichts zum Preis und zur Verfügbarkeit zu finden.

 OQO: PDA-großer Windows-XP-PC wird aufgewertet
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

M.Lange 21. Nov 2005

Hallo Sachse, ja standardmäßig ist das Betriebsystem in Englisch. Man kann aber selber...

klusen 06. Nov 2005

Das Gerät ist ja echt sehr reizvoll! kann mir jemand sagen, ob ich irgendwie eine...

Nico 28. Sep 2005

was hörst du denn grade? =)

CryBaby 28. Sep 2005

Wer will denn das Bildschirm, worauf die meisten wahrscheinlich auch Filme und clips...

Freelancer 27. Sep 2005

Dieses Problem ist sicher zu lösen, aber Hardwareunterstützung durch Treiber könnte da...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /