Suchmaschinendebatte: Google mit erneuertem Suchindex

Neuer Suchindex von Google verspricht bessere Ergebnisse

Anlässlich des siebten Geburtstages von Google hat der Suchmaschinenbetreiber einen überarbeiteten Suchindex veröffentlicht, der zudem größer als der vorherige Index sein und nun genauere Ergebnisse liefern soll. Damit heizt Google die Debatte über die Relevanz der Größe eines Suchmaschinenindexes weiter an und gibt dem Disput eine neue Richtung.

Artikel veröffentlicht am ,

Anfang August 2005 hatte Yahoo eine Kontroverse um die Größe des Indexes einer Suchmaschine entfacht, indem der Suchmaschinenbetreiber angab, nun 19,2 Milliarden Webseiten abzudecken. Googles Index kam zu diesem Zeitpunkt auf 8 Milliarden Webseiten. Kurze Zeit später nahm eine Studie die Indexzahlen von Yahoo unter die Lupe und misstraute den gemachten Angaben.

Stellenmarkt
  1. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
  2. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
Detailsuche

Mit der Veröffentlichung des neuen Suchindexes argumentiert Google nun, dass die Größe eines Suchindexes kein Beleg für die Qualität einer Suchmaschine sei. Vielmehr zähle die Relevanz der gefundenen Ergebnisse. Außerdem gebe es keine einheitliche Zählmethode für einen solchen Index. So würden viele Suchindizes Webseiten doppelt listen und zudem gebe es tote Links, die vielfach in diese Berechnung aufgenommen werden, behauptet Google.

Aus diesem Grund entschied sich Google, die Größe des überarbeiteten Suchindexes nicht mehr zu beziffern, weshalb die bis vor kurzem auf der Google-Homepage zu findende Größenangabe des Indexes entfernt wurde. Dennoch versichert Google vollmundig, dass der eigene Suchindex dreimal größer ist als von jedem Konkurrenten auf dem Markt.

Nach Ansicht von Google zähle vor allem die Relevanz von Suchergebnissen, die durch einen entsprechend gepflegten Index garantiert wird. In diesem Punkt rühmt sich Google, mit dem neuen Index verbesserte Ergebnisse liefern zu können, die dem Nutzer auch den Umgang mit der Suchmaschine vereinfachen sollen.

Golem Akademie
  1. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Gegenüber dem US-News-Magazin CNet.com gratulierte Yahoo Google zu der Entscheidung, die Größenangabe des Suchindexes von der Homepage zu nehmen. Auch Yahoo stellt sich nun auf den Standpunkt, dass die Größe eines Suchindexes nicht entscheidend sei. Vielmehr zähle, dass der Kunde die gesuchten Informationen findet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lightkey 27. Sep 2005

Quite the opposite: http://www.webhits.de/deutsch/index.shtml?webstats.html

Cheatha 27. Sep 2005

"Dennoch versichert Google vollmundig, dass der eigene Suchindex dreimal größer ist als...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /