• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft und Intel für HD-DVD

HD-DVD passt besser zum PC als Blu-ray

Intel und Microsoft machen sich im Streit um einen DVD-Nachfolger zwischen Blu-ray auf der einen und HD-DVD auf der anderen Seite nun offiziell für die HD-DVD stark. Nach eingehender Analyse seien die beiden Unternehmen zu dem Schluss gekommen, dass die unter dem Dach des DVD-Forums entwickelte HD-DVD wesentliche Vorteile gegenüber Blu-ray bietet, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Artikel veröffentlicht am ,

Es verwundert wenig, dass Intel und Microsoft dabei vor allem auf die bessere Kompatibilität zum PC abheben, ist die HD-DVD doch abwärtskompatibel zur DVD, so dass neue Laufwerke ohne großen Aufwand auch die alten Medien lesen werden. Der Umstieg auf HD-DVD statt auf Blu-ray sei so für die Nutzer leichter.

Stellenmarkt
  1. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  2. Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach

Neben Intel und Microsoft stellen sich auch NEC, Sanyo und Toshiba hinter die HD-DVD, waren sie zum Teil doch entscheidend an deren Entwicklung beteiligt. Auf Seiten der Inhalte-Anbieter unterstützen offiziell Universal und Paramount die HD-DVD. Die Liste der Unterstützer zählt insgesamt rund 100 Namen. Auf der Seite von Blu-ray versammeln sich unter anderem Sony, Panasonic, Philips, Pioneer und Samsung.

Herausgehoben werden dabei Funktionen der HD-DVD wie "Managed Copy", also die fest vorgesehene Möglichkeit, eine begrenzte Zahl an Kopien der Inhalte anzulegen und diese auch auf portablen Endgeräten abzuspielen. Die Ausführung als Hybrid-Disc erlaubt es zudem, HD-Inhalte zusammen mit normalen DVD-Inhalten auf einer beidseitigen Scheibe abzulegen. Zudem könne das bereits vorhandene DVD-Fertigungs-Equipment zur Herstellung der HD-DVD genutzt werden und nicht zuletzt sei es einfacher, entsprechende Laufwerke für Notebooks zu bauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 400 Euro auf ausgewählte Sony-Kameras, Objektive und Zubehör
  2. 80,75€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  3. ab 2.319€
  4. 331,97€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)

Käse³ 28. Sep 2005

Sry, dass ich so spät antworte, weil ich über die Nacht im Krankenhaus verbringen...

Merlin69 28. Sep 2005

Da zeichnet sich doch wieder ein Machkampf ab, den wir schon häufig gesehen haben; wie...

flasherle 27. Sep 2005

erstens siehe unten und zweitens, JA, den ein cd laufwerk hatte zu der zeit eh jeder...

mdew 27. Sep 2005

Ich befürchte, in Deinem Kommentar stecken doch so einige Halbwahrheiten. VHS hat Betamax...

ME 27. Sep 2005

Ich vermute mal die begrenzte Anzahl wird NULL sein :-(


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /