Abo
  • Services:

Symantec: 2006er-Kollektion der Sicherheitslösungen (Update)

Wenig neue Funktionen angekündigt

Symantec hat mit Norton Internet Security 2006 und den Einzelprodukten Norton Personal Firewall 2006 sowie Norton AntiVirus 2006 das jährlich übliche Update seiner Sicherheitslösungen angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Produkt Norton Internet Security 2006 enthält die Antivirenlösung, die Desktop-Firewall und zudem noch Norton Privacy Control zum Schutz persönlicher Daten, Norton AntiSpam und Norton Parental Control zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor für sie ungeeigneten Inhalten.

Stellenmarkt
  1. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Neu ist in allen neuen Produkten vor allem eine neue Zentralsteuerung, genannt Norton Protection Center. Von hier aus sollen auch unbedarfte Anwender in einer einfach gehaltenen Sprache über unterschiedlichste Sicherheitsprobleme und ihre Lösungen aufgeklärt werden und ein einheitliches Interface für alle Sicherheitslösungen von Symantec geboten werden. Zudem sollen sich dort auch Erklärungen finden, wie bestimmten Sicherheitsproblemen durch die Symantec-Produkte auf den Leib gerückt werden kann.

Ebenfalls neu sein sollen auch Mechanismen zur Erkennung von Tastatur-Loggern und anderer Überwachungssoftware. Diese Funktionen finden sich nicht nur in Norton Internet Security, sondern auch im Antivirus-Einzelprodukt. Dazu kommen Funktionen zum Erkennen und zur Entfernung von Spyware.

Die Software unterstützt Windows Home und Professional und 2000 - die 9xer-Versionen von Windows werden nicht mehr unterstützt. Sowohl Norton Internet Security 2006 als auch die Antiviren- und Firewall-Lösung müssen nach der Software-Installation spätestens 15 Tage später aktiviert werden.

Nachtrag vom 27. September 2005 um 13:58 Uhr:
Alle Symantec-Applikationen sollen Mitte Oktober 2005 in den deutschen Handel kommen. Norton AntiVirus 2006 sowie Norton Personal Firewall 2006 kosten dann jeweils 44,95 Euro, während Norton Internet Security 2006 für 69,95 Euro angeboten wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ (Vergleichspreis 189€)
  2. 1.099€
  3. 35€

päckMän 08. Dez 2005

also, eine Neuerung bei Norton Antivirus 06 ist doch aber auf jeden Fall was Nettes, fand...

Tatanka 29. Okt 2005

Also ich kann momentan nur eine Firewall empfehlen SecurFirewall ist zwar noch in der...

Ashura 03. Okt 2005

Ich habe es versucht, aber beim Scannen meiner Systempartition nach der dreiminütigen...

blub 30. Sep 2005

zu blöd, auf den Link zu klicken und es zu lesen? Das ist der Beweis du Honk! http://www...

SHADOW-KNIGHT 29. Sep 2005

Nun, verschissen hat NIS noch nicht bei mir, doch das angekündigte 2006er Upgrade könnte...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Recycling: Die Plastikwaschmaschine
    Recycling
    Die Plastikwaschmaschine

    Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann


        •  /