• IT-Karriere:
  • Services:

klik für Entwickler und Nutzer

Enlightenment 17 testen, mit nur einem "klik"

Einst war das Projekt "klik" gestartet, um eine einfache Software-Installation für Knoppix-Live-CDs zu ermöglichen, später wollte man alle Debian-Applikationen "klik-able", also mit einen Klick installierbar machen. Nun soll sich klik für Entwickler nützlich machen, die auf diesem Weg ihren Nutzern frühzeitig eine Vorschau auf Entwicklerversionen gewähren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Klik
Klik
Schon Anfang 2004 war klik erstmals angetreten, Anfang 2005 folgte dann die zweite klik-Generation. Derzeit erfreut sich klik aber neuer Beliebtheit, aufgeworfen durch Kurt Pfeifle, der nicht nur KDE-Entwickler darauf aufmerksam machte, welche Möglichkeiten ihnen klik zu bieten hat.

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Allianz Beratungs und Vertriebs-AG, München-Unterföhring

Klik
Klik
Klik erlaubt es, noch unfertige Applikationen leicht zu verteilen, können Nutzer diese doch mit nur einem Klick auf eine URL installieren. Für Entwickler besteht die Möglichkeit, frühzeitig Feedback zu erhalten, so Pfeifle.

Notwendig sind nach Möglichkeit angepasste klik-Rezepte, die dafür sorgen, dass die Applikationen ohne Installation laufen.

So lässt sich ganz einfach ein Blick auf die kommende Firefox-Version 1.6 Alpha 1 werfen oder die aktuelle Entwicklerversion von Scribus testen. Ein besonderes klik-Rezept stellt klik://enlightenment dar. Es bietet eine Vorschau auf den Window-Manager Enlightenment 17, der via NX im Fenster läuft, beispielsweise innerhalb einer KDE-Session.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Be quiet Dark Rock Pro 4 59,90€ statt 84,90€)

kaotixx 17. Jan 2007

kaotixx antwortet: Das ist die Crux der Tux-Bastler,sie sind Konsolegeil ! Alles was...

Kompottkin 30. Sep 2005

Ich stimme Dir darin zu, daß es sich durchaus sehr lohnt, zu wissen, wie man zur Not...

Kompottkin 30. Sep 2005

Wie schnell das geht, kommt auf die CPU an. Vom temporären Platzverbrauch auf der...

Kurt Pfeifle 27. Sep 2005

"Ein besonderes klik-Rezept hat Pfeifle mit klik://enlightenment aufgesetzt." Stimmt...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    •  /