Abo
  • Services:

Spieletest: Moto GP - Ultimate Racing Technology 3

Neues Motorradrennspiel für PC und Xbox

Fans von Rennspielreihen kennen das Problem: Fast im Jahresrhythmus erscheinen neue Updates der eigenen Lieblingsreihe zum Vollpreis, abgesehen von aktualisierten Lizenzdaten gibt es meistens aber kaum sichtliche Neuerungen - so dass sich immer wieder die Frage stellt, ob das Geldausgeben ein weiteres Mal lohnt. THQ macht die Beantwortung dieser Frage diesmal glücklicherweise etwas leichter, denn Moto GP 3 hat doch einiges mehr zu bieten als die Vorgänger - unter anderem einen komplett neuen Arcade-Modus.

Artikel veröffentlicht am ,

Moto GP 3 (PC/Xbox)
Moto GP 3 (PC/Xbox)
Herzstück des Spiels ist und bleibt natürlich die bekannte, umfangreiche Motorrad-Weltmeisterschaft. Alle Fahrer, Strecken und Motorräder aus der MotoGP-Saison 2004 sind integriert; angefangen bei einem schnellen Rennen über Zeitfahrten bis hin zum kompletten Grand Prix bleiben in Sachen Spielmodi keine Wünsche offen. Umfangreiche Tuning-Optionen lassen versierte Bastler das Beste aus ihrem Fahrzeug herausholen, selbst Details wie Radstand etc. lassen sich manipulieren. Bei entsprechenden Erfolgen ist im Spielablauf dann auch immer wieder der Umstieg auf eine größere und bessere Maschine möglich.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Screenshot #4
Screenshot #4
Wer sich von so viel Realismus überfordert fühlt, kann ab sofort im neu hinzugekommenen Extrem-Modus seine Runden drehen - und zwar recht arcade-lastig, wenn auch mit der aus dem Grand-Prix-Modus bekannten, sehr sensiblen und feinfühligen Steuerung. Insgesamt 16 neue Kurse warten hier darauf, ausprobiert zu werden, und die bieten doch deutlich mehr optische Abwechslung als die bekannten Weltmeisterschaftsstrecken - etwa, wenn es über deutsche Autobahnen, durch die Prager Innenstadt oder am Meer entlanggeht. Insgesamt erhöht sich der Streckenumfang durch die Hinzunahme des Extrem-Modus auf beachtliche 33 Kurse - da kommt so schnell keine Langeweile auf.

Screenshot #6
Screenshot #6
Optisch wurde der Titel sowohl auf der Xbox als auch am PC etwas aufgebohrt - neue Partikeleffekte und ein etwas höherer Detailgrad von Fahrer, Strecke und Motorrädern sind die Folge, Wunderdinge erbringt die Grafik-Engine dennoch keine. Dafür stimmt das Geschwindigkeitsgefühl und an der Fahrphysik ließ sich ja schon bei den Vorgängern kaum etwas aussetzen.

Screenshot #13
Screenshot #13
Abgerundet wird Moto GP - Ultimate Racing Technology 3 durch einen Multiplayer-Modus via Splitscreen und zahlreiche Online-Optionen. Wer will, kann übrigens auch als Zuschauer an Multiplayer-Partien teilnehmen - und sich so eventuell den einen oder anderen Trick abschauen.

Moto GP - Ultimate Racing Technology 3 ist für Xbox (ca. 60,- Euro) und PC (ca. 50,- Euro) bereits im Handel erhältlich.

Fazit:
Moto GP - Ultimate Racing Technology 3 ist glücklicherweise mehr als nur ein simples Update eines sehr guten Rennspiels - durch die Hinzunahme des neuen Extrem-Modus wird nicht nur der Spielumfang massiv erweitert, auch die Abwechslung, Dauermotivation und Einsteigerfreundlichkeit erhöhen sich so ganz immens. Gepaart mit den gewohnt herausfordernden Grand-Prix-Rennen stellt der Titel ganz klar die Referenz für Motorrad-Fans an Xbox und PC dar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Vogo 28. Sep 2007

Hallo, habe 2 Oroginal Discs vor mir liegen, es auf 3 verschiedenen Rechnern versucht...

Bibabuzzelmann 27. Sep 2005

Hm...mein TV ist aber grösser und solche Spiele kann man auch gut zu 2. spielen :)

Bibabuzzelmann 27. Sep 2005

Oh doch, sieht man ja hier...könnte noch besser aussehn lol

Bibabuzzelmann 27. Sep 2005

Auf Bild 7 *g Hm...sieht ja schon geil aus :)


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /