• IT-Karriere:
  • Services:

Logitech: Neue drahtlose Maus-Tastatur-Kombi für Büros

Logitech Office Cordless Desktop wird im Fünfer-Pack ausgeliefert

Mit dem Logitech Office Cordless Desktop ist nun eine speziell für den Unternehmenseinsatz gedachte Kombination aus Funktastatur und Funkmaus erhältlich. Der Hersteller verspricht eine sichere und praktisch störungsfreie Nutzung für mehrere Benutzer.

Artikel veröffentlicht am ,

Gefunkt wird mit 2,4-GHz-Technik sowie mit proprietären Verschlüsselungstechniken, so Logitech. Anders als bei vorherigen Produktgenerationen, bei denen sich auf Grund des geringen Abstands zwischen den Schreibtischen auch mal die Mäuse oder Tastaturen gegenseitig störten, soll das beim Logitech Office Cordless Desktop nicht der Fall sein. Logitech zufolge können mittlerweile theoretisch 50 Benutzer ihre Desktop-Geräte auf einer Fläche von 10 x 10 Metern verwenden, ohne dass Störungen auftreten.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Logitech Office Cordless Desktop
Logitech Office Cordless Desktop
Die Verbindung der Maus und der Tastatur mit der kleinen USB-Empfangseinheit ist bereits vorkonfiguriert. Damit die Verbindung nicht so leicht abgehört werden kann, verschlüsselt Logitech die übertragenen Daten mittels eines eigenen 128-Bit-Verschlüsselungsalgorithmus. Die Tastatur ist spritzwassergeschützt und die Maus ist mit einer Batterieanzeige sowie mit einem Ein-/Ausschalter ausgestattet. Eine Handballenauflage für die Tastatur wird mitgeliefert.

Der in Schwarz gehaltene Logitech Office Cordless Desktop ist ab sofort im Fünfer-Pack lieferbar, der empfohlene Verkaufspreis liegt bei rund 70,- Euro. Im Handel ist das Paket auch schon für ein paar Euro weniger zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

SHADOW-KNIGHT 26. Sep 2005

Mäuse tragen sich ähnlich leicht, wie Dongles; man könnte also auch diese noch ein wenig...

SHADOW-KNIGHT 26. Sep 2005

Jau, die "neu"-Anordnung ist Schrott, vor allem für "Büro"-Lösungen. Wer am...

Sven Janssen 26. Sep 2005

Oder was was schick ausschaut. http://www.stalkingwolf.de/temp/ShuffleHolder.png Sven ;-)

JTR 26. Sep 2005

Und welcher Grossbetrieb gibt 70€ für ne Tastatur aus? Ne Maus darf 5€ kosten, ne...

RMS 26. Sep 2005

Holt euch die krassen Tastenanschlagtöne im Sparabo! Damit klingt jede Taste anders!


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /