Abo
  • IT-Karriere:

Palm bringt Treo-Smartphone mit Microsoft-Betriebssystem

Ankündigung vom Treo 700w mit Windows Mobile 5.0 erwartet

Palm wird am heutigen Montag eine Kooperation mit dem langjährigen Erzrivalen Microsoft verkünden und erstmals ein Gerät auf den Markt bringen, in dem nicht PalmOS, sondern das Redmondsche Betriebssystem WindowsCE in der Ausführung Windows Mobile 5.0 zum Einsatz kommt. Dabei wird es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um den Treo 700w handeln, zu dem zunächst als Treo 670 immer wieder neue Gerüchte auftauchten.

Artikel veröffentlicht am ,

Am heutigen 26. September 2005 findet eine Pressekonferenz statt, an der neben Palm und Microsoft auch der Mobilfunknetzbetreiber Verizon Communications teilnimmt. Obwohl die drei Firmen keine Angaben machten, was dort vorgestellt wird, gilt es als sicher, dass dort ein Treo-Smartphone mit Windows Mobile 5.0 präsentiert wird. Aller Voraussicht nach handelt es sich dabei um das Treo 700w, das zuvor als Treo 670 im Internet die Runde machte.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)

Ganz gleich wie das zu erwartende Treo-Smartphone genannt wird: Palm hat erstmals ein Gerät entwickelt, in dem nicht PalmOS zum Einsatz kommt. Trotz der immer wieder aufkeimenden Gerüchte um den Treo 700w alias Treo 670 kommt der Schritt von Palm überraschend: Schließlich waren Palm und Microsoft in der Hochphase des PDA-Marktes erbitterte Rivalen, was bis in die Gegenwart anhält und sich auch auf den Smartphone-Markt ausgeweitet hat.

Noch ist unklar, was Palm dazu bewog, ein Treo-Smartphone mit einem WindowsCE-basierten Betriebssystem zu entwickeln. Diese spannende Frage wird möglicherweise die heutige Pressekonferenz klären. Besonders in den USA erreichten die Treo-Modelle 600 und 650 gute Abverkaufszahlen, aber auch weltweit stieg der Treo-Absatz. Auf diesen Erfolg baut auch das Treo 700w auf, das in einem zum Treo 650 vergleichbaren Gehäuse steckt, das leicht überarbeitet wurde.

Der Buchstabe "w" im Produktnamen des erwarteten Treo 700w könnte darauf hindeuten, dass das Modell auch als Treo 700p auf den Markt kommen wird und dann wie gehabt mit PalmOS bestückt ist. Mit der Ankündigung eines Treo-Modells mit WindowsCE wird jedoch nicht erwartet, dass Palm dem PalmOS den Rücken kehrt. Vielmehr wird Palm wohl in Zukunft sowohl auf PalmOS als auch auf WindowsCE setzen.

Sämtliche Vorabbilder vom Treo 670 alias Treo 700w zieren ein Verizon-Logo, während der Palm-Schriftzug nicht in Erscheinung tritt. Demnach ist denkbar, dass die Windows-Mobile-Variante des Treo nur von Verizon Wireless angeboten wird und Palm selbst das Produkt gar nicht vertreibt. Ein Microsoft-Mitarbeiter hat ein Teaser-Video bereitgestellt, in dem die heutige Pressekonferenz angekündigt wird.

Im Oktober 2003 hat sich PalmSource von Palm abgespalten und arbeitet seitdem als eigenständiges Unternehmen, wurde aber kürzlich von Access aufgekauft. Die Pflege, der Vertrieb und die Lizenzvermarktung von PalmOS sind seit Oktober 2003 in der Hand von PalmSource. Dadurch konnte sich Palm stärker auf die Herstellung und Entwicklung der mobile Endgeräte wie PDAs und Smartphones konzentrieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)
  2. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  3. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  4. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)

Charles Dettmann 29. Okt 2005

Hi, Kann mir einer sagen wo es Worde oder excel fürs motorola mpx220 gibt ich muss einen...

TeDe 27. Sep 2005

Du hast meinen Post nicht gelesen, oder? MS konnte es sich 5 Jahre lang leisten, ein...

JustDoIt 26. Sep 2005

Ich habe noch Hoffnung, daß PalmOS weiterlebt. Main Palm V leistet mir schon über 5 Jahre...

Rudi 26. Sep 2005

Tja - überall sieht man bald nur noch das doofe Windows Symbol. Ich fand PalmOS immer...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

    •  /