Abo
  • Services:
Anzeige

Massachusetts setzt auf OpenDocument

Bundesstaat erteilt Microsoft klare Absage

Der US-Bundesstaat Massachusetts will künftig auf das freie Office-Dateiformat OpenDocument setzen. Während die Entscheidung bei den Unterstützern des freien Office-Formats begeistert aufgenommen wurde, übte Microsoft heftige Kritik. Dennoch legten die Offiziellen des Bundesstaates ihre Regelung Ende der vergangenen Woche in einer fertigen Version vor und reagierten dabei auch auf die Kritik an den Plänen.

Die Enterprise Technical Reference Model - Version 3.5 sieht unter anderem ganz explizit den Einsatz von OpenDocument als Dateiformat zum Austausch von Bürodokumenten vor. Ab 1. Januar 2007 sollen alle Dokumente im OpenDocument-Format gespeichert werden, obwohl derzeit in der Verwaltung zumeist Microsoft Office zum Einsatz kommt, das OpenDocument nicht unterstützt. Neu anzuschaffende Software soll zwingend OpenDocument unterstützen.

Anzeige

Microsoft kritisierte die Entscheidung, sie sei unnötig teuer. Zudem werde OpenDocument praktisch nur von einer Applikation unterstützt. Microsofts General Manager Alan Yates verweist in seinem Brief darauf, dass Suns StarOffice, OpenOffice.org, IBM Workplace und auch KOffice alle auf der Code-Basis von StarOffice aufsetzen. Dem widerspricht Inge Wallin, Marketing-Koordinator des KOffice-Teams in einem offenen Brief an Yates. Er betont nicht nur, dass KOffice eine komplett eigenständige Implementierung darstellt, sondern auch die Mitarbeit von KOffice-Entwickler David Faure bei der Definition des Formats.

Wallin weist im Übrigen darauf hin, dass KOffice aller Wahrscheinlichkeit nach innerhalb eines Jahres auch unter Windows laufen wird.

Die Offiziellen in Massachusetts argumentieren, dass neben KOffice sowie OpenOffice.org und darauf basierenden Applikationen auch Abiword, eZ publish, Knomos, Scribus, TextMaker und Visioo Writer OpenDocument unterstützen.

Als Grund für die Entscheidung, OpenDocument zum Standarddateiformat zu machen, führt die FAQ der "Information Technology Division" von Massachusetts ausdrücklich die bewusste Abkehr von proprietären Formaten hin zu offenen an, um langfristig einen einfachen Zugriff auf die Daten sicherzustellen. Dies sei bei proprietären Formaten nur so lange gegeben, wie die Anbieter eben die Formate unterstützen.


eye home zur Startseite
Descartes 05. Okt 2005

In so einem Fall würde *ich* das Dokument als PDF schicken. Schliesslich soll die...

BSDDaemon 29. Sep 2005

Ach auf einmal geht es... war nicht vorher bei OOo ein Stuidum Pflicht und MSO könnte...

BSDDaemon 27. Sep 2005

http://www.w3.org/TR/REC-html40/ HTML 4.01 Specification W3C Recommendation 24 December...

BSDDaemon 26. Sep 2005

Ja Es sind keine offenen Formate 'verkauft' worden. Die Hardware ist absolut egal...

fledge 26. Sep 2005

(...) (...) Wie sagte ein Kollege neulich..."du trägst das Salz ja säckeweise auf meine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  2. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  4. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbeutingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 15,29€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  2. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  3. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  4. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  5. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  6. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  7. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  8. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  9. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  10. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Mingfu | 14:02

  2. Re: Weil gängige KK Abrechnungsbuden so nicht...

    das_mav | 14:01

  3. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    M.P. | 14:00

  4. Re: Einfache Lösung

    eliazTeez7 | 13:55

  5. Re: Zen2/3 auch auf AM4 mit 300er-Chipsätzen?

    mac.1 | 13:55


  1. 14:00

  2. 13:30

  3. 12:57

  4. 12:26

  5. 09:02

  6. 18:53

  7. 17:28

  8. 16:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel