Abo
  • Services:
Anzeige

Konsumgüterindustrie erhöht Werbedruck im Internet massiv

Steigerung um 333 Prozent gegenüber dem Vorjahr

Schaute man sich Internetwerbung bislang an, dominierten eher computer- und telekommunikationsbezogene Themen und Hersteller, die allerdings im sonstigen Werbemarkt eher unter ferner liefen agieren. Die werbeintensivsten Wirtschaftsbereiche sind eigentlich die Autoindustrie, Handelsorganisationen, Pharmazie und Süßwaren, die im Web bislang eher bedächtig agieren. Doch das ändert sich langsam: Die Konzerne der Konsumgüterindustrie, wie Coca Cola, Procter & Gamble oder Unilever, werben verstärkt im Internet.

So stieg der Werbedruck dieser Konzerne im ersten Halbjahr 2005 um 333 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2004. Das berichtet der Kontakter, ein Nachrichtendienst der Kommunikationsbranche, und stützt sich dabei auf Zahlen des Marktforschungsinstitutes Nielsen Netratings, welches das Werbeverhalten der Konsumgüterbranche genauer untersuchte.

Anzeige

Allein im Verlauf des Jahres 2005 steigerte sich der Werbedruck vom ersten auf das zweite Quartal um 115 Prozent und liegt im zweiten Quartal mit 1,5 Milliarden Ad-Impressions nur knapp hinter dem Internetwerbeaufkommen der Automobilbranche (1,66 Milliarden Ad Impressions im zweiten Quartal).

Im ersten Halbjahr 2004 schickte die Konsumgüterindustrie noch knapp 660 Millionen Werbemittel auf deutsche Websites. Im abgelaufenen Halbjahr 2005 stiegen die Ad-Impressions dann auf knapp 2,2 Milliarden - eine Steigerung um 333 Prozent.

Den größten Werbedruck innerhalb der Konsumgüterindustrie entfaltete im August der Getränkefabrikant Coca Cola. Der Konzern belegte mit der Kommunikation für seine Marken "Powerade" (135,2 Millionen Ad-Impressions) und "Coca Cola" (47,7 Millionen Ad-Impressions) den ersten und dritten Platz. Auf Platz zwei liegt im August Procter & Gamble mit Onlinewerbemitteln für die Kosmetikmarke "Oil of Olaz" (80,5 Millionen Ad Impressions).


eye home zur Startseite
Machiavelli 28. Sep 2005

Werbung, egal in welcher Form ist MANIPULATION! Und warum soll ich mich denn manipulieren...

Biernot 26. Sep 2005

Glaube ich weniger. Webhosting wird von den Unterhaltskosten immer billiger und es...

Biernot 26. Sep 2005

Also jetzt bin ich verwirrt. Oder meinst du etwas anderes als die normalen Werbeblocker...

Peter Kalita 26. Sep 2005

...ihr wollt es ja nicht anders also Ruhe!:P


Der Vock / 26. Sep 2005

Mehr Online-Werbung



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  2. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt
  3. Star Wars Battlefront 2 angespielt Sammeln ihr sollt ...

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Physikalisch kaum möglich!

    tingelchen | 20:02

  2. Re: wuerde mich freuen

    Omikronstrahlen | 20:01

  3. Re: Wow und....Ehm...

    FreierLukas | 19:56

  4. Re: Nicht für den Straßenverkehr

    tingelchen | 19:55

  5. Re: Alder Swede....

    Jogibaer | 19:52


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel