Abo
  • Services:
Anzeige

Drei neue Dimension-Desktops von Dell

Low-End, High-End und besonders kompakt

Dell überarbeitet seine Desktop-Palette und stellt drei neue PCs der "Dimension-Reihe" vor: den Dimension 1100 als Basissystem, den Dimension 9150 als Multimedia-PC sowie den besonders kompakten Dimension 5150c.

Der Dimension 1100 markiert das untere Ende der Produktpalette. Er ist mit einem Pentium-4- oder Celeron-D-Prozessor ausgestattet und arbeitet mit Intels 865GV-Chipsatz mit 400 MHz Front-Side-Bus. Als integrierter Grafikchip kommt der Intel Extreme Graphics 2 zum Einsatz. Dazu bietet Dell SATA-Festplatten mit bis zu 160 GByte an, als optisches Laufwerk kann zwischen einem 48fach-CD-ROM- und einem bis zu 16fach schnellen DVD+/-RW-Laufwerk gewählt werden.

Anzeige

Erhältlich ist der Dell Dimension 1100 in der kleinsten Ausführung mit Celeron D 325 ab 299,- Euro, dann allerdings auch nur mit 256 MByte Speicher und einer 80-GByte-Festplatte.

Das andere Ende der "normalen" Dimension-PCs markiert der Dell Dimension 9150, der wahlweise mit Intel Pentium 4 der 600er-Serie oder einem Dual-Core-Prozessor der 800er-Reihe ausgestattet ist. Der DDR2-Arbeitsspeicher läuft hier mit bis zu 667 MHz und als Grafikchip kommt mindestens ein ATI Radeon X600 mit HyperMemory zum Einsatz, aber auch eine Grafikkarte mit Nvidia GeForce 7800GTX und 256 MByte Speicher wird angeboten.

Den Dell Dimension 9150 gibt es ab 659,- Euro, dann mit Pentium 4 630 (3 GHz), 512 MByte Speicher (533 MHz) und 160-GByte-Festplatte.

Besonders kompakt gibt sich das dritte neue Modell mit Namen Dimension 5150c, das nur 31,5 x 9,4 x 36,5 cm misst und 7,4 kg auf die Waage bringt. Auch hier kann wahlweise ein Pentium D der 800er-Serie mit zwei Kernen oder ein Pentium 4 der 600er-Serie eingebaut werden. Der DDR2-Arbeitsspeicher wird mit bis zu 533 MHz getaktet. Als Grafiklösung kommt ein Intel GMA 950 oder eine passiv gekühlte PCI-Express-x16-ATI-Radeon-X600-Grafikkarte mit 128 MByte Grafikspeicher zum Einsatz. Zudem kann ein Slimline-DVD-Brenner verbaut werden.

Erhältlich ist der Dell Dimension 5150c ab 749,- Euro, dann mit Pentium 4 630 (3 GHz), 512 MByte Arbeitsspeicher und 80-GByte-Festplatte.


eye home zur Startseite
ernstl. 26. Sep 2005

Hallo! Ich möchte nur mal kurz die neusten Profi-News kundtun: Mediamarkt hat jetzt 10...

Krischan 26. Sep 2005

7,4kg? Das ist doch ein Schreibfehler, oder?

ErzNova 26. Sep 2005

Ja ja wer alle Moral für sich beantsprucht läßt den anderen nur die Unmoral. ;-) MfG...

lhazfarg 24. Sep 2005

Hast ein "was" und findest was in Ordnung?

Blog42 24. Sep 2005

Wie ein Leser meines Blogs schon mal zu einem Dell Beitrag schrieb, gibt es hier und da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. AEVI International GmbH, Berlin
  3. Ratbacher GmbH, München
  4. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)
  2. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Re: 1. Eindruck: Vergleich HEVC/AV1

    NaruHina | 07:41

  2. Re: was kostet das? und warum rechnet sich das?

    Bendix | 07:32

  3. Re: Geringwertiger Gütertransport

    Kakiss | 07:21

  4. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 05:10

  5. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    zilti | 04:10


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel