Abo
  • Services:

Neuer Tintenstrahl-Fotodrucker von Epson

Epson PictureMate 100 mit Tragegriff und 1,5-Zoll-Display

Epson hat mit dem PictureMate 100 einen neuen Fotodrucker vorgestellt, der im Tintenstrahlverfahren arbeitet und Fotos mit maximal 10 x 15 cm Größe ausgeben kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Druckwerk arbeitet mit lediglich drei Farben und Schwarz mit hochgerechnet 5.760 x 1.440 dpi. Das in Weiß gehaltene Gehäuse misst druckbereit 256 x 305 x 163 mm und wiegt leer schon 2,7 Kilogramm. Ein Handgriff am Gerät soll es tragbar machen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wetzlar
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Epson PictureMate 100
Epson PictureMate 100
Ein randloses 10-x-15-Foto soll der Epson PictureMate 100 in 109 Sekunden zu Papier bringen, der Preis für Papier und Tinte dafür soll bei rund 29 Cent liegen. Epson verkauft als Verbrauchsmaterialien so genannte PicturePacks, die neben einer entsprechenden Menge an Tinte auch 135 Blatt Fotopapier enthalten. So kommt dann auch der Preis von 29 Cent pro Bild zustande.

Das Gerät ist mit einem Speicherkartenleser ausgerüstet, der SD- und MultiMedia-Cards, Memory-Sticks (inkl. Pro, Duo und Pro Duo), CompactFlash-Karten des Typs I und II, SmartMedia, xD- Karten und Microdrives schluckt. Von den Karten aus kann man darauf enthaltene Bilder direkt drucken. Ein USB-2.0-Anschluss, der PictBridge-kompatibel ist, wurde ebenfalls eingebaut.

Darüber hinaus steht eine Backup-Funktion zum Sichern der Daten von Speicherkarte direkt auf ein externes Gerät wie einen CD-Brenner oder ein ZIP-Laufwerk zur Verfügung. Zur Auswahlunterstützung bei den Bildern wurde in den PictureMate ein 1,5-Zoll-Display integriert.

Der Epson PictureMate 100 soll ab Mitte Oktober 2005 zu einem Preis von 149,- Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /