Abo
  • Services:
Anzeige

LiteSpeed: Schneller Webserver in Version 2.1

Alternative zu Apache und Zeus in der Standardversion kostenlos

Mit LiteSpeed bietet die gleichnamige Firma eine Alternative zu den Webservern Apache und Zeus an. LiteSpeed soll bis zu sechsmal schneller sein als Apache und dabei eine vergleichbare Flexibilität bieten. In der neuen Version verarbeitet die Software Apaches Konfigurationsdateien direkt.

LiteSpeed soll die Funktionen der wichtigsten Apache-Module mitbringen, allerdings mit grundsätzlich anderem Design und einer eigenen Implementierung. Dabei nutzt die Software eine Apache-kompatible Konfiguration für .htaccess und URL-Rewriting und kann in der Version 2.1 auch direkt Apache-Konfigurationsdateien einlesen.

Anzeige

Gegenüber Apache soll sich LiteSpeed vor allem durch höhere Geschwindigkeit auszeichnen, die je nach Version beim Zwei- bis Sechsfachen von Apache liegen soll. Bei der Auslieferung statischer Inhalte soll LiteSpeed es auch mit Webservern wie thttpd, boa oder TUX aufnehmen können, bei PHP soll er gegenüber Apache mit mod_php rund 50 Prozent schneller sein, so der Hersteller.

Dabei orientiert sich LiteSpeed ganz offensichtlich am kommerziellen Webserver Zeus und soll gegenüber diesem vor allem preislich punkten. Die Standardversion, die auf 300 gleichzeitige Verbindungen beschränkt ist, wird als FreeWare kostenlos verteilt.

Die Versionen Professional und Enterprise sollen der Standardversion gegenüber eine noch höhere Leistung bieten und erlauben 2.048 bzw. eine unbegrenzte Zahl gleichzeitiger Verbindungen. Sie werden in einem Abo-Modell für 239,- US-Dollar im Jahr (Professional), 359,- US-Dollar (Enterprise, 2 CPUs) bzw. 799,- US-Dollar (Enterprise, 4 CPUs) angeboten. Alternativ werden auch unbegrenzt gültige Lizenzen mit einem Jahr Updates für 399,-, 699,- bzw. 1.599,- Euro angeboten. Weitere Updates kosten 99,- US-Dollar pro Jahr.


eye home zur Startseite
mario` 22. Sep 2005

vor allem sehr schön das man so reibungslos parallel verschiedene versionen z.B. von PHP...

thomas_XYZ 22. Sep 2005

Woher hast Du das? Ich sehe im Header Wenn die Seite bei den Amis steht, dann hab ich da...

mario` 22. Sep 2005

das liegt ja kaum am server, sondern viel mehr an der hardware der maschine...

eleitl 22. Sep 2005

Bist mir zuvorgekommen. Ich benutze es privat(lighttpd/fastcgi/php/zend), und bin sehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ - Release 19.10.
  2. 9,99€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  2. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  3. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  4. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  5. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  6. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren

  7. Satellitennavigation

    Neuer Broadcom-Chip macht Ortung per Mobilgerät viel genauer

  8. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  9. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  10. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Diese Megabanner sind zum kotzen

    Sybok | 15:46

  2. Re: und die anderen 9?

    Niaxa | 15:46

  3. Re: Folgen der Ignoranz

    elf | 15:46

  4. Re: Ob das eine Steigerung ist kann man nicht...

    Niaxa | 15:44

  5. Und das Teil kann kein VP9

    Lorphos | 15:44


  1. 15:30

  2. 15:06

  3. 14:00

  4. 13:40

  5. 13:26

  6. 12:49

  7. 12:36

  8. 12:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel