Abo
  • Services:

Sony setzt auf HD und Cell

Zahl der Mitarbeiter soll um 10.000 reduziert werden

Mit einer neuen Strategie will Sony wieder auf einen Wachstumspfad zurückkehren. Vor allem des Geschäft mit Unterhaltungselektronik wird umgebaut. Die Japaner wollen aber auch Stellen abbauen, um so die Kosten zu senken, insgesamt soll die Zahl der Mitarbeiter um 10.000 reduziert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Kern der neuen Strategie ist ein Umbau der Sparte Unterhaltungselektronik, hier will Sony seine Entscheidungswege in den einzelnen horizontalen Bereichen zentralisieren, um Entscheidungen künftig schneller treffen zu können - beispielsweise in den Bereichen Produktplanung, Technik, Einkauf, Fertigung, Vertrieb und Marketing. Damit will Sony auch die Basis für eine einheitliche Software-Entwicklung schaffen, die zu einer besseren Zusammenarbeit der einzelnen Geräte führen soll. Zudem sollen so Redundanzen abgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. datango Beteiligungs GmbH, Kaarst
  2. Messe Berlin GmbH, Berlin

Neben diesen strukturellen Reformen plant Sony aber auch eine Senkung seiner Kosten um rund 200 Milliarden Yen, rund 1,5 Milliarden Euro, bis zum Ende des eigenen Geschäftsjahres 2007. Dazu sollen unprofitable Bereiche rationalisiert, die Zahl der Produktmodelle reduziert und die Zahl der Fertigungsstätten sowie Mitarbeiter gesenkt werden. Sony spricht von 10.000 Mitarbeitern.

Für Wachstum setzt Sony vor allem auf HD-Produkte, mobile Produkte und die dabei genutzten Halbleiter. So soll eine neue Abteilung zur Promotion und weiteren Entwicklung des Cell-Prozessors gegründet werden, deren Leitung direkt unter dem CEO angesiedelt ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

mt 10. Okt 2005

heute siehts anders aus... Sony liefert nix mehr mit, man muss jetzt selber brennen. Wer...

D-FENS 23. Sep 2005

- Sony ist bei der Qualität immer noch recht gut dabei, für einen Massenhersteller...

jaja 22. Sep 2005

Der Weltmarktführer mit seinen hervorragenden Spielkonsolen weiss wie man effektiv...

Bibabuzzelmann 22. Sep 2005

Ne, keine Sorge :)


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /