Palm wegen Mängeln in Treo-Smartphones verklagt

Sammelklage gegen PDA- und Telefonhersteller in Kalifornien eingereicht

Am "Superior Court of The State of California" wurde eine Sammelklage gegen Palm eingereicht. Die Kläger berichten von Problemen, die sie mit Palms Treo 600 und 650 haben und die von Palm auch bei Nachbesserungsversuchen nicht gelöst wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Hauptprobleme, die sich aus der online abrufbaren Klageschrift (PDF, 427 KByte) herauskristallisieren, drehen sich um die Telefonfunktion des Gerätes. So sei die Tonqualität schlecht und es würden Störgeräusche übertragen, zudem gibt es der Beschreibung nach zu urteilen defekte Displays und Systemabstürze zu verzeichnen. Ein aufgeführter Kläger behauptet gar, dass die MP3-Funktion "nutzlos" sei und die Kamera nicht funktioniere, was allerdings überhaupt nicht begründet wird.

Stellenmarkt
  1. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  2. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Die Kläger werfen Palm vor, die Austauschgeräte, die sie auf Grund erster Beschwerden erhielten, würden wiederaufbereitete Gebrauchtgeräte ("refurbished") sein, die die gleichen Probleme aufwiesen.

Die Kläger behaupten, Palm habe nicht den üblichen Marktqualitäten entsprechende Produkte (not of merchantable quality) vermarktet und seine Werbeversprechen gebrochen. Die Klageschrift listet sogar minutiös auf, welche Botschaften in der US-Werbe-Kampagne übermittelt wurden und welche Eigenschaften der Geräte hervorgehoben wurden.

Die Klägerschaft fordert entweder einwandfreie und neue Treos oder eine Rückerstattung des Kaufpreises inklusive der entstandenen Anwaltskosten.

Ein Speicherschwund-Problem, das Treo-650-Besitzer lange quälte, wurde Mitte des Jahres 2005 nach mehr als einem halben Jahr durch Veröffentlichung eines Patches gelöst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
KenFM
Ken Jebsen von Anonymous gehackt

Die Aktivisten von Anonymous haben die Website des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen gehackt und offenbar Infos zu Spendern erbeutet.

KenFM: Ken Jebsen von Anonymous gehackt
Artikel
  1. Serverprobleme: Anlaufschwierigkeiten beim digitalen Impfnachweis
    Serverprobleme
    Anlaufschwierigkeiten beim digitalen Impfnachweis

    Nach mehreren Versuchen sind wir in Berlin an einen digitalen Impfnachweis gekommen. Doch die Apotheken berichten von Serverproblemen.

  2. Geforce RTX 3000: Nvidia baut mehr Ampere-Grafikkarten auf Kosten der RTX 2060
    Geforce RTX 3000
    Nvidia baut mehr Ampere-Grafikkarten auf Kosten der RTX 2060

    Nvidia will Kapazitäten freimachen und statt Turing-Grafikkarten Geforce-RTX-3000-Varianten bauen. Das könnte zu mehr Verfügbarkeit führen.

  3. Trådfri: Doom läuft auf einer Ikea-Lampe
    Trådfri
    Doom läuft auf einer Ikea-Lampe

    Nicola Wrachien hat es geschafft, Doom auf einer Ikea-Trådfri-Lampe zum Laufen zu bringen. Etwas Zusatzhardware war aber erforderlich.

St. Pauli 15. Dez 2006

kann nur bestätigen - palm treo 750 läuft absolut überzeugend und sieht mal richtig...

Ronald Wiles 10. Nov 2006

Hallo Ihr dort draussen, Ich habe nur eine kurze Frage: Kann man die Programme und somit...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /