Abo
  • Services:

Kein IDF-Abklatsch: AMDs Konferenz nimmt Formen an

Datum, Sprecher und Programm angekündigt

Intel hat es jahrelang mit dem Intel Developer Forum erfolgreich vorgemacht, nun richtet AMD wie erwartet eine eigene Konferenz aus, die sich jedoch nicht Entwicklern, sondern primär Herstellern und "Visionären" widmen soll. Einen Teil der Themen und Sprecher sowie das Datum der ersten "AMD Global Vision Conference" hat der Chip-Hersteller nun bekannt gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die vom 5. bis zum 7. Oktober 2005 in Miami Beach (Florida) stattfindende "AMD Global Vision Conference" soll das gehobene Management und Technologie-Visionäre ansprechen und kann nur auf Einladung besucht werden. AMD will dabei die Rolle der technischen Entwicklungen in der modernen Gesellschaft diskutieren und darüber reden, wie sich technische Trends über die nächste Dekade entwickeln können. Es ist zu hoffen, dass die visionäre Veranstaltung nicht Opfer des Hurrikans Rita wird, denn momentan werden noch Sturmwarnungen für die Küste Floridas ausgesprochen.

Inhalt:
  1. Kein IDF-Abklatsch: AMDs Konferenz nimmt Formen an
  2. Kein IDF-Abklatsch: AMDs Konferenz nimmt Formen an

Die Einführungsrede, neudeutsch auch Keynote genannt, soll Dreamworks-Gründer und -CEO Jeffrey Katzenberg halten. Dreamworks und AMD haben in der ersten Jahreshälfte 2005 eine Vereinbarung getroffen, in deren Rahmen der Chip-Hersteller die nächsten drei Jahre die zur Berechnung von Dreamworks-Filmen nötigen Prozessoren bereitstellt.

Als Moderatoren werden Paul Saffo und Roy Amara vom Institute for the Future sowie Dr. Allen Hammond vom World Resources Institute dienen. Saffo wird sich in einer eigenen Rede aktuellen Technologie-Trends widmen.

"Unsere Kunden und Partner sind an zwei Dingen interessiert - Innovation und gesellschaftliche Auswirkungen", betont Hector Ruiz, seines Zeichens Chairman, President und CEO von AMD. "Durch die Versammlung dieses Elite-Publikums hoffen wir, nicht nur Einblicke in neue Technik und optimale Anwendungen bieten zu können, sondern für neue Technik auch neue Ideen liefern zu können, die einen positiven Effekt auf die Welt hat."

Kein IDF-Abklatsch: AMDs Konferenz nimmt Formen an 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...
  2. (u. a. MU9009 55-Zoll-Curved für 929€ statt ca. 1.100€ im Vergleich)

Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /