Abo
  • Services:

Sehr dünnes Klapp-Handy von NEC

NEC e949 vorerst nur für Hongkong angekündigt

Für Hongkong hat NEC ein sehr flaches Klapp-Handy vorgestellt, das zusammengeklappt lediglich 11,9 mm dünn ist und damit nach Herstellerangaben das dünnste Klapp-Handy der Welt ist. Das NEC e949 enthält eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera und einen MP3-Player sowie Bluetooth.

Artikel veröffentlicht am ,

NEC e949
NEC e949
Das NEC e949 soll vor allem durch seine kompakten Maße überzeugen. So misst das Klapp-Handy bei einem Gewicht von 96 Gramm lediglich 47,9 x 101,5 x 11,9 mm. Mit der integrierten 1,3-Megapixel-Digitalkamera lassen sich Bilder sowie Videos aufzeichnen. Zum Vergleich: Motorolas dünnes Klapp-Handy V3 RAZR ist 13,9 mm dick.

Stellenmarkt
  1. Lausitz Energie Bergbau AG, Cottbus
  2. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Das GSM-Handy mit GPRS-Unterstützung enthält ein Hauptdisplay mit einer Auflösung von 176 x 220 Bildpunkten, auf dem maximal 65.536 Farben erscheinen. Für Statusinformationen gibt es ein zweites Außendisplay in OLED-Technik und das Taschentelefon bietet darüber hinaus Bluetooth, eine Java-Engine sowie einen MP3-Player.

In Hongkong soll das NEC e949 bereits verfügbar sein, einen Preis nannte der Hersteller allerdings nicht. NEC plant, das Gerät auch in anderen Regionen auf den Markt zu bringen. Wann das Gerät nach Europa kommt, ist nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-88%) 2,49€
  3. 39,99€

angelhurt 05. Jan 2006

Also das V3i hat einen internen Speicher von 128 MB und man kann eine SD Speicherkarte...

Happy Linux User 24. Sep 2005

Genau mit einem Finger ist das RAZR fast unmöglich zu öffnen. Ich will es live sehen wie...

Wickert 22. Sep 2005

LOL, ich lache mich schlapp. Hast vergessen dein Gehirn von der Toilette zu holen, bevor...

wdsl 21. Sep 2005

Hi, das würde mich an dem Handy am meisten interessieren. mfg wdsl

Gravitation 21. Sep 2005

LOL, so ein Kommentar ist ja wiedermal typisch. Ich hatte noch nie ein NEC Produkt unter...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /