• IT-Karriere:
  • Services:

Dell überarbeitet WindowsCE-PDA Axim X50

Axim X51 mit Windows Mobile 5.0 und mehr Flash-Speicher

Eine kleine Frischzellenkur hat Dell seiner Axim-X50-PDA-Reihe angedeihen lassen, die nun mit der aktuellen WindowsCE-Version bestückt ist und im gleichen Gehäuse steckt wie bisher. Das neue Axim-X51-Topmodell bietet wie der Vorgänger WLAN, Bluetooth und ein Display mit VGA-Auflösung. Zwei kleinere Ausbaustufen weisen dann ein Display mit geringerer Auflösung auf, alle PDAs besitzen einen SD-Card- und CF-Steckplatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Axim X51
Axim X51
Im Topmodell Axim X51v setzt Dell einen 2700G-Grafikprozessor von Intel mit 16 MByte Grafikspeicher ein, der einen schnellen Bildaufbau auf dem VGA-Display mit 640 x 480 Pixeln Auflösung verspricht. Im Innern des 175 Gramm wiegenden Geräts steckt ein mit 624 MHz getakteter XScale-Prozessor des Typs PXA270. Als drahtlose Übertragungstechniken unterstützt der Axim X51v Bluetooth sowie WLAN gemäß IEEE 802.11b. Im Unterschied zum Vorgänger verfügt der Neuling über 256 MByte statt 128 MByte Flash-ROM.

Stellenmarkt
  1. AKKA, Ulm
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Die gleichen drahtlosen Übertragungstechniken kennt auch der preiswertere "Axim X50 520 MHz", der im Unterschied zum großen Bruder ein TFT-Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln besitzt und darauf gleichfalls maximal 65.536 Farben darstellt. Der verwendete XScale-Prozessor PXA270 von Intel ist mit 520 MHz getaktet. Die Verwendung des kleineren Displays verringert das Gerätegewicht auf 167 Gramm. Bei diesem Modell blieb der Flash-Speicher mit 128 MByte unverändert.

Axim X51
Axim X51
Auf ein identisches Gewicht kommt der "Axim X50 416 MHz", der auf das WLAN des größeren Bruders verzichten muss und einen etwas langsameren Prozessor enthält. So ist Intels XScale-Prozessor PXA270 mit 416 MHz getaktet. Zudem wurde der Flash-Speicher von 64 MByte auf 128 MByte aufgebohrt.

Alle drei Modelle stecken in einem 119,4 x 73,7 x 17,8 mm messenden Gehäuse und können per SD-Card oder CompactFlash-Karten über entsprechende Steckplätze um Speicher oder Funktionen ergänzt werden. Der interne RAM-Speicher fasst jeweils 64 MByte und als weitere Funktion besitzen alle Modelle eine Infrarotschnittstelle. Dell nannte keine Laufzeiten zu dem auswechselbaren Akku in den Geräten.

In den überarbeiteten Axim-Modellen wird die WindowsCE-Version Windows Mobile 5.0 verwendet, was einem verbesserte Office-Applikationen für die Bearbeitung von Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumenten beschert. Natürlich gehören auch PIM-Applikationen zur Termin- und Adressverwaltung sowie ein E-Mail-Client, Web-Browser und MP3-Player zum Lieferumfang.

In Deutschland wird Dell den Axim X51 in den drei genannten Ausbaustufen mit deutscher Oberfläche erst zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt bringen. Derzeit sind die Versionen nur mit englischsprachigem Betriebssystem zu bekommen.

Der Axim X51v mit VGA-Display wird dann 451,- Euro kosten, während das mittlere Modell "Axim X50 520 MHz" für 393,- Euro zu haben ist und das Einstiegsmodell "Axim X50 416 MHz" ohne WLAN im Preis bei 324,- Euro liegt. Zusätzlich fallen Versandkosten von rund 15,- Euro an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (-77%) 6,99€
  3. 17,99€

Dellnix 26. Sep 2005

Ich versuche seit Donnerstag einen x51V bei Dell zu bestellen. Die Beratung ist absolut...

und? 21. Sep 2005

und wenn es 500 EUR wären, brauchst nicht zu kaufen

BelangloserNick 21. Sep 2005

Ein Wunder ! Dell scheint ernsthaft Updates bereit zu stellen. Bei WM2003SE hat sich Dell...


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /