Abo
  • Services:

HD-DVD-Brenner für Dual-Layer-Medien ab 2006

Finale Medienspezifikation soll noch 2005 abgesegnet werden

Toshiba zufolge wird bis Ende 2005 die Version 2.0 der einmal beschreibbaren HD-DVD abgesegnet sein. Während die HD-DVD-R der Version 1.0 auf einer Lage 15 GByte Daten unterbringt, werden bei der Version 2.0 auf zwei Lagen insgesamt bis zu 30 GByte gesichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Vorabversion der Dual-Layer-HD-DVD-R wurde laut Toshiba am 14. September 2005 vom DVD-Forum als Version 1.9 abgesegnet und die Spezifikationen offen gelegt. Toshiba will nun das Spezifikationsbuch der Version 2.0 bis Ende 2005 fertig gestellt haben.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Soziale Dienste Psychiatrie gGmbH, Vaterstetten

Verlässlichkeitstests sollen Toshiba zufolge ab dem 17. Oktober 2005 starten. Im Frühling 2006 soll dann der erste HD-DVD-Rekorder auf den Markt kommen, der die Dual-Layer-HD-DVD-R beschreiben kann.

Die Single-Layer-HD-DVD-R mit 15 GByte Speicherplatz wurde im Februar 2005 in der Version 1.0 abgesegnet. Die Disc-Struktur der HD-DVD-R und HD-DVD-RW entspricht der der DVD und es sollen bestehende DVD-Produktionsanlagen weitergenutzt werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 23,99€

Londo 23. Sep 2005

weist du woher die groß und kleinschreibung in deutschland kommt?! ich weis es ;) im...

Dario 21. Sep 2005

So ist es und leider checken die das wohl nie.

Bibabuzzelmann 21. Sep 2005

"Klingt fast so, als ob man diese Information nur rausgibt, um das eigene Format zu...

Johnny Cache 21. Sep 2005

Das mit den stetigen Verbesserungen ist ja ganz toll, aber wenn ich ein Gerät kaufe, dann...

Pimperpoperschlamm 21. Sep 2005

nein, alte DVD-Player kann man nicht benutzen zum lesen von HD-DVD´s. Man kann ja auch...


Folgen Sie uns
       


Exoskelett Paexo ausprobiert

Unterstützung bei Arbeiten über Kopf bietet das Exoskelett Paexo von Ottobock. Wir haben es ausprobiert.

Exoskelett Paexo ausprobiert Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /