Abo
  • Services:

Neues iTunes 5.01 macht weiter Probleme

Wer die Diskussionsforen von Apple aufsucht, wird feststellen, dass dort recht viele Anwender auch mit der aktuellen Version etliche Probleme haben. Oft ist die Quicktime-Komponente schuld, die seit geraumer Zeit in iTunes integriert wird. Dieses Problem trat schon mit iTunes 4.7 öfters auf.

Stellenmarkt
  1. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  2. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld

Apples iTunes 5.01 lässt sich für Windows und MacOS X auf der Homepage von Apple herunterladen.

Derweil arbeitet das Entwicklungsteam von Apple offensichtlich an einer neuen Funktion: herunterladbare Musikvideos. Schon länger brodelt die Gerüchteküche, Apple wolle über iTunes Musikvideos anbieten. So berichtete MSNBC unter Berufung auf das Wall Street Journal bereits im Juli 2005, dass Apple mit den Musikkonzernen in Verhandlungen stehe. Es wurde vermutet, dass der Preis für ein Musikvideo bei etwa 2 US-Dollar liegen könnte. Apple bietet bereits seit der Version 4.8 Musikvideos im Paket an, ein separater Kauf ist bisher jedoch nicht möglich.

iTunes Video-Icons
iTunes Video-Icons
Ein Tüftler namens "Celebi23" hat in einer iTunes-5-Datei neue Bilder entdecken können. "Gift Video", "Buy Video" und "Add Video" weisen darauf hin, dass Apple daran arbeitet, iTunes für einen eventuellen Verkauf von Musikvideos fit zu machen. Einige der Bilder waren jedoch schon in iTunes 4.8 vorhanden.

Dass ein Markt für den Verkauf von Musikvideos existiert, lässt sich im Internet auf diversen File-Sharing-Seiten beobachten. Aufgenommene Videos von Musiksendern sind dort recht beliebt. Die Musikindustrie hat sich jedoch bis jetzt noch nicht dazu entschließen können, diesen Markt zu bedienen.

In welcher Form und ob mit einem Video-Store seitens Apple zu rechnen ist, lässt sich indes noch nicht sagen. Auch beim iTunes-Mobiltelefon, dem Motorola ROKR, fanden sich bereits sehr früh Hinweise auf ein derartiges Gerät in iTunes. [von Andreas Sebayang]

 Neues iTunes 5.01 macht weiter Probleme
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (bis zu 500,00€ Direktabzug auf Laptops und PCs)
  2. (u. a. Doom, Fallout 4, Dishonored 2)
  3. (u. a. 2 TB 77,99€, 4 TB 108,99€)
  4. 219,00€

dough 03. Dez 2005

nach dem DOwnload vom itunes 6.0.1.3 Installer klappt bei mir die Installation nicht. Ein...

Seymore Butts 06. Okt 2005

Eben, deswegen benutze ich ja einen Mac, bloß kenne ich auch die Win-Versionen.

MartyK 23. Sep 2005

"Private DVD"? Wie soll ich das verstehen? Wenn es denn mp3-Files wären... meist handelt...

snyd 22. Sep 2005

Doch ich, und ohne jetzt zu übertreiben aber ich hab ein bisschen Ahnung. Und da sich...

Jay Äm 22. Sep 2005

Wolltest du nicht eigentlich schreiben Mit den zwei "-Zeichen sieht der Text gleich viel...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 10 Plus hat Sony auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellt. Im ersten Hands on konnte uns die schmale Bauform überzeugen. Endlich gibt es auch Dual-Kamera-Technik. Das Xperia 10 Plus kommt Anfang März 2019 für 430 Euro auf den Markt.

Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /