Abo
  • Services:
Anzeige

SpamAssassin 3.1: Flexibler, schneller und besser skalierbar

Spam-Filter nutzt Preforking-Algorithmus von Apache

Für die freie Anti-Spam-Software SpamAssassin, die mittlerweile unter dem Dach der Apache Software Foundation entwickelt wird, ist mit der Version 3.1.0 ein neues "Major-Update" erschienen. SpamAssasin kombiniert verschiedene statistische und heuristische Tests, um Spam zu identifizieren und wartet in der Version 3.1 mit zahlreichen neuen Funktionen auf. Unter anderem gibt sich die Software flexibler und soll besser skalieren.

Für die bessere Skalierbarkeit soll der Preforking-Algorithmus von Apache sorgen. Die Zahl der Spanmd-Kind-Prozesse wird dabei der aktuellen Nachfrage angepasst, so wie es der Apache-Web-Server macht. Zudem wird nun auch PostgreSQL sowie MySQL in der Version 4.1 und darüber unterstützt und auch eine lokale SDBM-Datei kann als Bayes-Speicher dienen. Die Entwickler empfehlen die Nutzung eines SQL-Servers zur Speicherung der Bayes-Daten.

Anzeige

Einlieferungen über SMTP-AUTH sollen nun erkannt und entsprechend behandelt werden, so dass die Zahl der "False-Positives", also der fälschlicherweise als Spam erkannten E-Mails, reduziert werden soll. Auch neue Plug-ins sind hinzugekommen und erweitern den Funktionsumfang von SpamAssassin. Dazu zählen die Module DomainKeys, MIMEHeader, ReplaceTags und WhiteListSubject.

DNSBL-Lookups und andere DNS-Operation sollen in der neuen SpamAssassin-Version zudem effizienter abgewickelt werden. Zudem wird ein Whitelisting auf Basis von SPF unterstützt.

Der Dienst Razor bzw. Razor2 wird in der Standardeinstellung nicht länger unterstützt, da er für den nicht privaten Gebrauch nicht mehr kostenlos zur Verfügung steht. Die Unterstützung lässt sich aber leicht wieder aktivieren. Gleiches gilt für DCC.

SpamAssassin 3.1.0 steht unter SpamAssassin.apache.org zum Download bereit und wird unter der Apache-Lizenz angeboten. Alle Änderungen seit SpamAssasin 3.0 listet die Ankündigung der neuen Version.


eye home zur Startseite
humpf 21. Sep 2005

Hi, ja das stimmt. Kann man aber einfach wieder einschalten. Default ist halt "aus" und...

Pallim 21. Sep 2005

Wie wärs einfach eine ältere Version zu benutzen? Wenn man einfach mal so Spamassasin...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PBM Personal Business Machine AG, Köln
  2. OSRAM GmbH, Paderborn
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Nur das Display ist ok.

    sofries | 03:29

  2. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 02:49

  3. Re: Irgendwie fehlen mir grade die interessanten...

    Furi | 02:45

  4. Re: 11 Jahre Support ...

    ChMu | 02:01

  5. Re: BANAAAAANAAAAA!

    User_x | 01:50


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel