Abo
  • Services:

PEAR 1.4.0: PHP einfach erweitern

Neue Version soll Verteilung von PHP-Applikationen erleichtern

Der PEAR Installer des PHP-Projekts ist in der Version 1.4.0 erschienen. Die Software erlaubt es, PHP-Bibliotheken und -Erweiterungen auf leichte Art und Weise zu installieren. Die neue Version legt aber zugleich die Basis für eine einfache Verteilung von PHP-Applikationen, die nun in einem Schritt installiert und weitgehend automatisch konfiguriert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Neu sind unter anderem die "PEAR Channels", die es Nutzern erlauben sollen, Applikationen, die nicht über die Repositories PEAR oder PECL verteilt werden, in einem Schritt zu installieren und zu konfigurieren. Dies gilt beispielsweise für Pakete, die unter der GPL veröffentlicht sind und denen so der Weg in PEAR versperrt ist. Dazu muss nur auf einem beliebigen Webserver ein PEAR-Channel eingerichtet werden, anschließend kann die entsprechende Applikation dann wie andere PEAR-Pakete verteilt und von den Nutzern leicht installiert werden.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Dachau (Erdweg)
  2. NetCare Business Solutions GmbH, Neustetten

Verbessert wurde auch die Verwaltung von Abhängigkeiten. Entwickler können somit bestimmte Pakete voraussetzen und müssen die entsprechenden PEAR-Pakete nicht länger mit den eigenen Applikationen mitliefern. Zudem sollen sich Sicherheits-Patches in einer Abhängigkeitskette so leichter einspielen lassen, schließlich ist es nicht länger notwendig, eine neue Version der Haupt-Applikation zu veröffentlichen, nur um eine Sicherheitslücke in einer Bibliothek zu schließen.

Für PHP-Erweiterungen, die in C oder C++ geschrieben sind, bietet das neue Kommando "pecl" einen robusten Weg, um diese zu installieren bzw. um PECL-Pakete zu aktualisieren. Zudem erkennt der PEAR-Installer nun PECL-Erweiterungen unabhängig davon, ob sie in PHP einkompiliert, als Module übersetzt oder via "pecl" installiert wurden.

Auch die Applikationsunterstützung wurde verbessert, so können nun nach der Installation Scripte ausgeführt werden, große Applikationen können in einem "Bundle-Paket" zusammengefasst werden. Damit lassen sich Applikationen samt aller Abhängigkeiten verteilen. Darüber hinaus wartet PEAR 1.4.0 mit 650 Regressions-Tests im .phpt-Format auf. Die neue PEAR-Version selbst wurde rund ein Jahr im Alpha- und Beta-Test ausgiebig getestet.

PEAR 1.4.0 steht unter pear.php.net zum Download bereit und kann auch direkt via PEAR installiert werden, das seit einiger Zeit mit PHP geliefert wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)
  2. (-88%) 2,49€
  3. (-77%) 11,49€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

:-) 21. Sep 2005

Ich habe mir letztlich ein geiles Buch zu PEAR gekauft. "PHP PEAR" kann ich nur...

Woody4u 21. Sep 2005

http://pearadise.net/


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /