TrueImage 9.0 erlaubt Arbeiten während der Wiederherstellung

Acronis bringt Imaging-Software True Image in Version 9

Acronis hat von seiner Imaging-Software True Image die 9. Version angekündigt. Das heraushebenswerteste neue Feature bezieht sich auf die Art und Weise, wie Acronis ein Image wieder herstellen kann. Mit Version 9 und "Snap Restore" soll es möglich sein, direkt von einem Image zu booten und, während die Systemwiederherstellung im Hintergrund läuft, schon wieder mit dem System arbeiten zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

True Image 9
True Image 9
Wird Snap Restore ausgewählt, prüft Acronis im Image, wo die Betriebssystemdateien liegen und stellt diese zuerst wieder her. Der Anwender sieht dann zwar in einem Katalog schon Ordner und Dateien, aber noch sind diese leer. Das Restore-System fängt während des Wiederherstellungsprozesses Systemaufrufe auf die Dateien ab und stellt diese auf Anforderung hin automatisch aus dem Image her, so dass es zwar eine Wiederherstellungspause geben wird, aber dennoch das Arbeiten "am offenen Herzen" ermöglicht wird. Im Hintergrund wird derweil das restliche System wieder hergestellt.

Stellenmarkt
  1. (Senior) IT Controller (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. (Junior) User Interface Design (m/w/d)
    Agentur Siegmund GmbH, Stuttgart
Detailsuche

True Image 9
True Image 9
Weitere Funktionszuwächse gibt es im Bereich inkrementelles Wiederherstellen einzelner Ordner oder Dateien aus dem Gesamt-Image heraus sowie die Möglichkeit, nur differenzielle Backups zu erzeugen. Ein differenzielles Backup umschließt die seit dem letzten Voll-Backup geänderten Daten. Bei einem inkrementellen Backup werden nur die Daten gesichert, die sich seit der letzten Datensicherung verändert haben, wobei diese meist selbst ein inkrementelles Backup darstellte. Bei der neuen Acronis-9-Version kann man zusätzlich bestimmte Dateitypen ausschließen bzw. ausdrücklich mit einbeziehen.

Acronis True Image 9.0 ist in den USA ab sofort erhältlich und kostet 49,99 US- Dollar. Käufer, die Vorversionen einen Monat vor Erscheinen kauften, erhalten das Update kostenlos.

Europäische Erscheinungsdaten und Preise wurden offiziell noch nicht bekannt gegeben, doch listet bspw. Amazon das Produkt schon für knapp 50,- Euro - angegebenes Lieferdatum ist der 21. Oktober 2005.

Golem Karrierewelt
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer will, kann mit Hilfe einer schon auf Deutsch erhältlichen kostenlosen 15-Tage-Demo die Funktionen von Acronis True Image 9.0 ausprobieren. Nach Registrierung mit der E-Mail-Adresse erhält man den Download-Link. Die Software ist rund 38 MByte groß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


J__J1960 08. Nov 2005

Betrifft Acronis TrueImage 9 Workstation: Achtung ! Acronis TrueImage 9 Workstation...

kelle 14. Okt 2005

sorry wenn ich das so sage aber TR 8.0 ist voll ok... habe keine probs kann sogar im...

MatheAss 22. Sep 2005

Hallo Forum, weiß jemand, ob das Programm auch mit dynamischer Datenträgerverwaltung...

monster 22. Sep 2005

Schau Dir mal die Funktionalität von der 9er Version an....kann da Paragon mithalten????



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. BVG: Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten
    BVG
    Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten

    Beim LTE-Ausbau für die anderen Netzbetreiber geht es dagegen weiter nur langsam voran. Telefónica nennt einige Gründe dafür.

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /