Abo
  • Services:

Merlin: Neue Opera-Version in der Mache

Opera 9 erhält verbesserte Rendering-Engine

Nachdem Opera seit heute kostenlos ohne jegliche Einschränkungen benutzt werden kann, geben die Norweger einen ersten Ausblick auf die kommende Opera-Version 9, die derzeit unter dem Arbeitstitel "Merlin" entwickelt wird. Zunächst ist nur bekannt, dass Opera 9 viele Änderungen unter der Oberfläche erfahren wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die kommende Opera-Version 9 alias "Merlin" erhält eine an vielen Stellen überarbeitete Rendering-Engine, die aktuelle Web-Standards abdeckt. So wird Merlin XSLT 1.0, WebForms 2 sowie eine Auswahl an CSS3-Selektoren beherrschen. Außerdem will man Rich Text Editing für Webseiten in den Browser integrieren und der E-Mail-Client bekommt verbesserte IMAP-Funktionen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München

Über die weiteren Neuerungen in Opera 9 gibt es noch keine offiziellen Informationen. Es ist aber zu erwarten, dass die bereits in Erprobung befindliche BitTorrent-Funktion in den Browser Einzug halten wird.

Ein Veröffentlichungstermin für Opera 9 wurde noch nicht bekannt gegeben.

Seit dem heutigen 20. September 2005 kann der norwegische Browser mit dem Erscheinen von Opera 8.50 kostenlos ohne Einschränkungen verwendet werden. Auch die Gratisausführung des Web-Browsers blendet nun keine Werbung mehr in die Programmoberfläche ein.

Obwohl mit Opera 8.50 kaum neue Funktionen hinzugekommen sind, gibt es einen Grund für den doch recht großen Versionssprung: Damit wird es für den Anwender verständlicher, ab welcher Version Opera auch ohne Werbebanner kostenlos genutzt werden kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-67%) 19,80€
  3. 31,99€

Ashura 28. Sep 2005

Dann solltest du dies vielleicht ein Mal versuchen. Ich denke, dass sie es nur für...

Ashura 23. Sep 2005

Firefox kennt :target? Das wäre mir neu. Oder meintest du a? Warum bindest du in deine...

c++fan 21. Sep 2005

...und ich dachte immer PHP bedeutet Hypertext-Pre-Processor...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /