Abo
  • Services:
Anzeige

Symantec: Mozilla-Browser bringen keine höhere Sicherheit

Mozilla-Browser mit mehr Sicherheitslöchern als der Internet Explorer

Der halbjährlich erscheinende Internet Security Threat Report von Symantec berichtet, dass in den Browsern der Mozilla-Stiftung im ersten Halbjahr 2005 mehr Sicherheitslücken gefunden wurden als in Microsofts Internet Explorer im gleichen Zeitraum. Damit weist Symantec explizit darauf hin, dass der Einsatz alternativer Browser nicht automatisch einen Zuwachs an Sicherheit bringt.

Nach den Ergebnissen von Symantecs Internet Security Threat Report (ISTR) wurden in den Browsern der Mozilla-Stiftung im ersten Halbjahr 2005 insgesamt 25 Sicherheitslücken gefunden. Davon wurden 18 Sicherheitslöcher als kritisch eingestuft. Im gleichen Zeitraum wurden 13 Sicherheitslücken in Microsofts Internet Explorer bekannt, gibt Symantec an. Davon wurden 8 Sicherheitslöcher als kritisch bewertet.

Anzeige

Zudem betonte Symantec, dass die Dauer bis zur Bereitstellung von Patches verteilt auf alle Softwarehersteller bei durchschnittlich 54 Tagen liege. Ausdrücklich lobt Symantec das Mozilla-Team, das immer sehr zügig entsprechende Patches zur Verfügung gestellt habe.

Durch diese Ergebnisse sieht Symantec die Annahme widerlegt, dass der Einsatz von Open-Source-Browsern automatisch einen Zugewinn an Sicherheit bedeutet.


eye home zur Startseite
encounter_me 05. Okt 2006

Abkz. : js = javaskript Eine dreisteste Lüge der für den CIA arbeitenden Firma Symantec...

jojo 06. Nov 2005

bsddaemon hat schon in gewisser weise recht. symantec sagt: sogar mit dem sichersten...

blub 21. Sep 2005

lies doch erst mal die bereits vorhandenen Beiträge. Ich hab lieber einen mittelschweren...

BSDDaemon 21. Sep 2005

Hast du überhaupt etwas Sinnvolles zu sagen? Du trollst hier nur rum weil dir die...

blub 21. Sep 2005

Ich dachte eignetlich, dass ich die Links mittlerweile oft genug gepostet habe... http...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Münster
  3. BASF SE, Ludwigshafen
  4. Smartexposé GmbH, Berlin-Kreuzberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  2. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  3. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  4. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  5. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  6. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  7. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  8. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  9. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  10. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    most | 10:25

  2. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    katze_sonne | 10:25

  3. Re: Sourcecode gehört nicht in die Cloud

    bolzen | 10:24

  4. Re: Ich hätte gerne eine schnelle Leitung

    Dwalinn | 10:23

  5. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    gadthrawn | 10:23


  1. 10:16

  2. 09:41

  3. 09:20

  4. 09:06

  5. 09:03

  6. 07:38

  7. 20:00

  8. 18:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel