Abo
  • Services:

IPdrum: Kostenlose Skype-Gespräche zu Handy und Festnetz

USB-Kabel schlägt die Brücke von Skype zum Mobilfunknetz

IPdrum will den VoIP-Dienst Skype mit dem Handy verbinden und stellt mit dem "IPdrum Mobile Skype Cabel" eine entsprechende Lösung vor. Ein altes Handy wird per USB-Kabel an den PC angeschlossen und baut so die Brücke vom Handy- und Festnetz zu Skype. Einen entsprechenden Tarif vorausgesetzt sind so kostenlose Gespräche per Skype zum Handy möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Kabel will IPdrum die Brücke zwischen Skype und Handy schlagen. Dabei soll ein altes Handy als "Basistelefon" zum Einsatz kommen. Einen entsprechenden Mobilfunktarif vorausgesetzt sind damit dann kostenlose Gespräche von Skype ins Handy-Netz und umgekehrt möglich.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Erkrath
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn

Das IPdrum Mobile Skype Cabel verbindet dabei ein altes Mobiltelefon mit den USB- und Soundkarten-Ports am Computer. Mit einer speziellen Software wird das alte Handy dann zum Gateway für Skype und leitet Gespräche über dieses Basistelefon an Handys weiter.

Seine Technik hat IPdrum zum Patent angemeldet. Sie erlaubt die Weiterleitung von ankommenden Skype-Gesprächen zu normalen Festnetz-Telefonen oder Handys, abgehende Gespräche an Skype-Benutzer, abgehende Gespräche an Nicht-Skype-Benutzer unter Einsatz von SkypeOut und Gespräche ins Ausland ohne Roaming-Gebühren.

Derzeit unterstützt das IPdrum Mobile Skype Cabel nur Windows XP, weitere Betriebssysteme sollen in Zukunft unterstützt werden. Zudem ist das Produkt zunächst nur für Besitzer von Nokia- und Sony-Ericsson-Handys als Basistelefon erhältlich. Unterstützung für Mobiltelefone von Motorola, Samsung und Siemens soll aber folgen.

Der Preis für das IPdrum Mobile Skype Cabel liegt bei 69,95 US-Dollar, die Mehrwertsteuer kommt aber noch hinzu, so dass hier zu Lande knapp 82,- US-Dollar fällig werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 17,99€
  2. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

mike 28. Apr 2006

Die Idee an sich ist relativ alt. Ich telefoniere schon seid Jahren mit einem alten...

noplease 26. Sep 2005

Naja, da gibt es drei Möglichkeiten: 1. das war ein simpler Tippfehler Im Original hei...

derinnovator 20. Sep 2005

Hallöchen, so eine Lösung zur Weiterleitung von Telefongesprächen gibt´s schon lange. Ob...

uninteressant 20. Sep 2005

dito

oiu 20. Sep 2005

ist nicht kostenlos!


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /