Abo
  • Services:
Anzeige

Angriff auf Firefox: Opera ab sofort kostenlos

Opera ab Version 8.50 ohne Werbebanner

Der norwegische Web-Browser Opera wird ab sofort in der Desktop-Version kostenlos abgegeben, nachdem entsprechende Gerüchte bereits seit ein paar Wochen im Internet die Runde machten. Bislang enthielt die gratis nutzbare Version des Browsers Werbebanner, die man erst nach einer Registrierung wieder loswurde. Damit reagiert Opera offenbar auf den Erfolg, den die Mozilla-Stiftung mit Firefox verbucht hatte und positioniert die aktuelle Version stärker als Konkurrenz zu dem ebenfalls kostenlos erhältlichen Firefox.

Opera 8.50
Opera 8.50
Die erste Gratisausführung von Opera ohne Werbebanner ist die Version 8.50, die im Unterschied zur Vorversion lediglich kleinere Verbesserungen bringt. Leider hat es die bereits in Vorabversionen enthaltene BitTorrent-Unterstützung nicht in die aktuelle Opera-Version geschafft. Opera besteht aus einem Web-Browser mit Small-Screen-Rendering, Pop-Up-Blocker, Tabbed-Browsing, Download-Manager sowie einem E-Mail-Client, einem RSS-Reader und einem Chat-Programm. Die gesamte Browser-Suite begnügt sich mit vergleichsweise wenig Speicher und lässt sich komplett per Tastatur steuern, während integrierte Mausgesten bei der Mausbedienung der Software helfen.

Opera 8.50
Opera 8.50
Mit Opera 8.50 werden zwei Sicherheitslücken geschlossen. Über eines der Sicherheitslöcher hätte ein Angreifer Dateien auf ein fremdes System schleusen können. Das zweite Sicherheitsleck steckt im E-Mail-Client von Opera und könnte zum Einschleusen von Script-Code missbraucht werden. Darüber hinaus erhielt Opera 8.50 noch eine Reihe von Fehlerbereinigungen, so dass die aktuelle Version stabiler zur Sache gehen soll. Mit dem Sprung auf die Versionsnummer 8.50 will der Hersteller deutlich machen, ab welcher Version Opera auch ohne Werbung kostenlos genutzt werden kann.

Anzeige

Erst Ende August 2005 hatte der norwegische Hersteller für einen Tag kostenlose Registrierungsschlüssel für Opera 8.x aus Anlass des 10. Geburtstages des Unternehmens veröffentlicht.

Angriff auf Firefox: Opera ab sofort kostenlos 

eye home zur Startseite
Laschi 29. Okt 2006

Ich habe gerade nach einer Möglichkeit gesucht die Präfixe/Suffixe zu ändern gesucht. Das...

ASPj 21. Sep 2005

Alter, ich kack mich weg. Ein schöner Haufen Trollscheiße.

score365 21. Sep 2005

Eine Antwort für alle, die meine Aussage verneinen... ohne ins Detail gehen zu wollen...

send_more_brains 21. Sep 2005

Juhuu, wieder so'n Ankreuz-Post...meine Theorie ist ja dass die von Leuten erfunden und...

good idea oh lord 21. Sep 2005

Liebe User, habe das Posting im nächsten Opera-Artikel aktualisiert und wiederholt. Liebe...


netzausfall / 03. Okt 2005

Opera, Spiegel Online und ein Werbebanner

Freakshow / 22. Sep 2005

Firefox 1.0.7 und Opera 8.5

mertex.de.tc / 21. Sep 2005

Release von Firefox 1.0.7 und Opera umsonst

Kreativrauschen / 20. Sep 2005

Opera werbefrei und kostenlos

Peruns Blog / 20. Sep 2005

Opera wird kostenlos



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  3. Robert Bosch GmbH, Bamberg
  4. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  2. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  3. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  4. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  5. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  6. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  7. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  8. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  9. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  10. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Seh ich nicht.. bekomme hoffe ich Glasfaser

    serra.avatar | 06:50

  2. Re: 999$ = 1150¤?

    opodeldox | 06:47

  3. Wenn der Gaul tot ist, muss man auch mal...

    ve2000 | 06:44

  4. Re: Kooperation? Wie soll das aussehen?

    serra.avatar | 06:42

  5. Re: Staatsgelder verpulfert

    SJ | 06:40


  1. 07:00

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:23

  5. 17:05

  6. 17:04

  7. 14:39

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel