Abo
  • Services:
Anzeige

Angriff auf Firefox: Opera ab sofort kostenlos

Opera ab Version 8.50 ohne Werbebanner

Der norwegische Web-Browser Opera wird ab sofort in der Desktop-Version kostenlos abgegeben, nachdem entsprechende Gerüchte bereits seit ein paar Wochen im Internet die Runde machten. Bislang enthielt die gratis nutzbare Version des Browsers Werbebanner, die man erst nach einer Registrierung wieder loswurde. Damit reagiert Opera offenbar auf den Erfolg, den die Mozilla-Stiftung mit Firefox verbucht hatte und positioniert die aktuelle Version stärker als Konkurrenz zu dem ebenfalls kostenlos erhältlichen Firefox.

Opera 8.50
Opera 8.50
Die erste Gratisausführung von Opera ohne Werbebanner ist die Version 8.50, die im Unterschied zur Vorversion lediglich kleinere Verbesserungen bringt. Leider hat es die bereits in Vorabversionen enthaltene BitTorrent-Unterstützung nicht in die aktuelle Opera-Version geschafft. Opera besteht aus einem Web-Browser mit Small-Screen-Rendering, Pop-Up-Blocker, Tabbed-Browsing, Download-Manager sowie einem E-Mail-Client, einem RSS-Reader und einem Chat-Programm. Die gesamte Browser-Suite begnügt sich mit vergleichsweise wenig Speicher und lässt sich komplett per Tastatur steuern, während integrierte Mausgesten bei der Mausbedienung der Software helfen.

Opera 8.50
Opera 8.50
Mit Opera 8.50 werden zwei Sicherheitslücken geschlossen. Über eines der Sicherheitslöcher hätte ein Angreifer Dateien auf ein fremdes System schleusen können. Das zweite Sicherheitsleck steckt im E-Mail-Client von Opera und könnte zum Einschleusen von Script-Code missbraucht werden. Darüber hinaus erhielt Opera 8.50 noch eine Reihe von Fehlerbereinigungen, so dass die aktuelle Version stabiler zur Sache gehen soll. Mit dem Sprung auf die Versionsnummer 8.50 will der Hersteller deutlich machen, ab welcher Version Opera auch ohne Werbung kostenlos genutzt werden kann.

Anzeige

Erst Ende August 2005 hatte der norwegische Hersteller für einen Tag kostenlose Registrierungsschlüssel für Opera 8.x aus Anlass des 10. Geburtstages des Unternehmens veröffentlicht.

Angriff auf Firefox: Opera ab sofort kostenlos 

eye home zur Startseite
Laschi 29. Okt 2006

Ich habe gerade nach einer Möglichkeit gesucht die Präfixe/Suffixe zu ändern gesucht. Das...

ASPj 21. Sep 2005

Alter, ich kack mich weg. Ein schöner Haufen Trollscheiße.

score365 21. Sep 2005

Eine Antwort für alle, die meine Aussage verneinen... ohne ins Detail gehen zu wollen...

send_more_brains 21. Sep 2005

Juhuu, wieder so'n Ankreuz-Post...meine Theorie ist ja dass die von Leuten erfunden und...

good idea oh lord 21. Sep 2005

Liebe User, habe das Posting im nächsten Opera-Artikel aktualisiert und wiederholt. Liebe...


netzausfall / 03. Okt 2005

Opera, Spiegel Online und ein Werbebanner

Freakshow / 22. Sep 2005

Firefox 1.0.7 und Opera 8.5

mertex.de.tc / 21. Sep 2005

Release von Firefox 1.0.7 und Opera umsonst

m3 it-news / 20. Sep 2005

Testsieger Opera 8.50 gratis

Kreativrauschen / 20. Sep 2005

Opera werbefrei und kostenlos

Peruns Blog / 20. Sep 2005

Opera wird kostenlos



Anzeige

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. T-Systems International GmbH, Berlin
  3. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Bizerba SE & Co. KG, Balingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,99€
  2. 249,90€
  3. 139,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Von EWE Tel enttäuscht.

    Aralender | 03:33

  2. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    amagol | 03:04

  3. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01

  4. Re: LTE nachrüsten

    southy | 01:39

  5. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    Biteemee | 01:26


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel