Abo
  • Services:

Google bietet sicheren WLAN-Zugang

Kostenloser VPN-Dienst soll WLAN-Traffic absichern

Mit Google Secure Access (GSA) verspricht Google einen sicheren WLAN-Zugang, wird der Datenverkehr durch die Luft dabei doch durch ein Virtual Private Network (VPN) geschützt. Dazu bietet Google eine entsprechende Client-Software an, die dafür sorgt, dass der gesamte Traffic durch ein VPN-Gateway bei Google geleitet wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch ist Google Secure Access im Beta-Stadium und steht auch nur Nutzern von Googles WLAN in San Franciscos Bay Area zur Verfügung, wie aus der FAQ zu Google Secure Access hervorgeht. Demnach entspricht die Idee für GSA einem so genannten "20-Prozent-Projekt". Google hält seine Mitarbeiter an, 20 Prozent ihrer Arbeitszeit für eigene Projekte und Ideen zu nutzen, die dann möglicherweise in großem Stil umgesetzt werden. Auch Googles E-Mail-Angebot gmail.com ist so entstanden.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Die Informationen zu GSA sind noch recht spärlich, mit Ausnahme der FAQ leiten die Webseiten unter wifi.google.com auf die Google-Homepage um. Auf Umwegen lässt sich der VPN-Client dennoch herunterladen.

Nun wird der WLAN-Traffic auf der Funkstrecke dabei zwar durch das VPN verschlüsselt, der gesamte Datenverkehr muss so aber durch ein VPN-Gateway von Google, das die Daten wieder entschlüsselt und ins Web weiterleitet. Möglichen Bedenken dadurch versucht Google mit seiner "Privacy Policy" entgegenzutreten. Zudem besteht die Möglichkeit, eine weitere VPN-Verbindung, z.B. ins Unternehmensnetz, durch das VPN von Google zu tunneln.

Google Secure Access ist für den Einsatz mit Google-WLAN-Angeboten gedacht, die derzeit regional sehr beschränkt sind.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Thomas Groß 20. Apr 2006

Hallo Thomas, ich weiss ja nicht ob du die Antwort jetzt noch erhältst, aber ich hab da...

Ihr Name: 20. Sep 2005

Mir ist unwohler wenn ich mit meiner EC-Karte zahle oder bei einem Gewinnspiel mitmachen...

Gast 839 20. Sep 2005

suchen = guhgln (aber ohne E) und der Rest bleibt... wieso sollte ich googlen sagen wenn...

prophet abraxas 20. Sep 2005

dort unten den Linux-rechner starten und froh sein das man ja so un-monopolistisches...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /