Abo
  • Services:

Spieletest: Need For Speed, DTM und mehr für die PSP

DTM Race Driver 2

DTM Race Driver 2
DTM Race Driver 2
Codemasters schickt sein Erfolgsprodukt DTM Race Driver 2 jetzt auch für die PSP ins Rennen - wobei am bewährten Konzept praktisch nichts geändert wurde. Wer den Titel also schon auf Heimkonsole oder PC gespielt hat, braucht diese Mobilversion nur bedingt; alle anderen können sich über ein ungemein realistisches Rennspiel mit tollem Schadensmodell, anspruchsvoller Steuerung und anhaltender Langzeitmotivation freuen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

DTM Race Driver 2
DTM Race Driver 2
Entgegen dem Spielnamen warten hier natürlich nicht nur Herausforderungen in der DTM, sondern in einer Fülle von Rennklassen - so wird auch in V8 Supercars, der Formel Ford, mit Supertrucks oder gar an Stockcar-Ovalrennen teilgenommen. Eine zwar nicht spektakuläre, aber doch nett durch zahlreiche Zwischensequenzen in Szene gesetzte Hintergrundgeschichte fungiert im Story-Modus als Bindeglied zwischen den einzelnen Herausforderungen. Kurz- und Einzelrennen sind aber natürlich ebenfalls möglich, wenn man nur wenig Zeit hat.

DTM Race Driver 2
DTM Race Driver 2
Apropos wenig Zeit: Für ein kleines Spiel zwischendurch eignet sich DTM Race Driver 2 leider nur bedingt, die Ladezeiten sind ähnlich wie bei Midnight Club 3 jenseits von gut und böse. Dafür wartet der Codemasters-Titel aber auch mit der feinfühligsten Steuerung aller bisher erhältlichen PSP-Games auf - wer vor dem damit verbundenen hohen Schwierigkeitsgrad nicht zurückschreckt, kann kaum eine bessere Wahl treffen.

Gesondert Erwähnung finden muss in diesem Fall auch der tolle Multiplayer-Modus, der tatsächlich gleich zwölf Mitspieler via WLAN gegeneinander antreten lässt - noch ein Grund mehr, diese durch und durch gelungene Umsetzung zu erwerben.

 Spieletest: Need For Speed, DTM und mehr für die PSPSpieletest: Need For Speed, DTM und mehr für die PSP 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. ASUSTOR AS1004T für 199€ + Versand)

jaja 22. Sep 2005

Ich habe mir den H10 mit 6GB geholt. Klang ist spitze, hab allerdings auch meine Sony...

insider 21. Sep 2005

lol, die Trolle sind wieder los. Kritisiert man einmal die hachsotolle Konsole, sind sie...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

    •  /