Abo
  • Services:

Spieletest: Need For Speed, DTM und mehr für die PSP

DTM Race Driver 2

DTM Race Driver 2
DTM Race Driver 2
Codemasters schickt sein Erfolgsprodukt DTM Race Driver 2 jetzt auch für die PSP ins Rennen - wobei am bewährten Konzept praktisch nichts geändert wurde. Wer den Titel also schon auf Heimkonsole oder PC gespielt hat, braucht diese Mobilversion nur bedingt; alle anderen können sich über ein ungemein realistisches Rennspiel mit tollem Schadensmodell, anspruchsvoller Steuerung und anhaltender Langzeitmotivation freuen.

Stellenmarkt
  1. vwd - Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Frankfurt
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

DTM Race Driver 2
DTM Race Driver 2
Entgegen dem Spielnamen warten hier natürlich nicht nur Herausforderungen in der DTM, sondern in einer Fülle von Rennklassen - so wird auch in V8 Supercars, der Formel Ford, mit Supertrucks oder gar an Stockcar-Ovalrennen teilgenommen. Eine zwar nicht spektakuläre, aber doch nett durch zahlreiche Zwischensequenzen in Szene gesetzte Hintergrundgeschichte fungiert im Story-Modus als Bindeglied zwischen den einzelnen Herausforderungen. Kurz- und Einzelrennen sind aber natürlich ebenfalls möglich, wenn man nur wenig Zeit hat.

DTM Race Driver 2
DTM Race Driver 2
Apropos wenig Zeit: Für ein kleines Spiel zwischendurch eignet sich DTM Race Driver 2 leider nur bedingt, die Ladezeiten sind ähnlich wie bei Midnight Club 3 jenseits von gut und böse. Dafür wartet der Codemasters-Titel aber auch mit der feinfühligsten Steuerung aller bisher erhältlichen PSP-Games auf - wer vor dem damit verbundenen hohen Schwierigkeitsgrad nicht zurückschreckt, kann kaum eine bessere Wahl treffen.

Gesondert Erwähnung finden muss in diesem Fall auch der tolle Multiplayer-Modus, der tatsächlich gleich zwölf Mitspieler via WLAN gegeneinander antreten lässt - noch ein Grund mehr, diese durch und durch gelungene Umsetzung zu erwerben.

 Spieletest: Need For Speed, DTM und mehr für die PSPSpieletest: Need For Speed, DTM und mehr für die PSP 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. und Vive Pro vorbestellbar

jaja 22. Sep 2005

Ich habe mir den H10 mit 6GB geholt. Klang ist spitze, hab allerdings auch meine Sony...

insider 21. Sep 2005

lol, die Trolle sind wieder los. Kritisiert man einmal die hachsotolle Konsole, sind sie...


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /