Abo
  • Services:

Mambo-Fork Joomla in Version 1.0 erschienen

Ehemalige Mambo-Entwickler veröffentlichen freies CMS unter neuem Namen

Nur gut zwei Wochen, nachdem sich die Entwickler des freien Content-Management-Systems Mambo nach dem Streit mit der australischen Firma Miro und der Mambo Foundation unter dem Namen Joomla neu formiert haben, erscheint mit Joomla 1.0 die erste Version der Software unter neuem Namen.

Artikel veröffentlicht am ,

Joomla 1.0 bringt nur eine wirklich große Neuerung gegenüber dem letzten stabilen Mambo-Release mit sich: den neuen Namen. Daneben wurden vor allem Fehler beseitigt, um möglichst schnell eine stabile Version unter dem neuen Namen anbieten zu können, auf der die ehemaligen Mambo-Entwickler nun weiter aufbauen wollen.

Stellenmarkt
  1. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  2. Deutsche Welle, Bonn

Von den Entwicklern wird Joomla als "Website Creation Software" bezeichnet, bietet die Software doch zahlreiche Funktionen, die über Content-Management hinausgehen. Joomla will primär eine Software zum dynamischen Erstellen und Pflegen von Webseiten sein.

Wie zuvor Mambo steht auch Joomla, das auf Mambo basiert, unter der GPL. Eine Demo von Joomla 1.0 ist unter demo.joomla.org zu finden. Die Software selbst steht unter developer.joomla.org zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 59,99€ vorbestellbar
  2. (u. a. PlayStation Plus Mitgliedschaft 12 Monate für 47,99€)
  3. 47,99€
  4. (u. a. Naga Trinity Maus 72,90€, Kraken 7.1 V2 Gunmetal Headset 84,90€)

anonymous 08. Jun 2007

Es heisst wohl richtig "syntax-highlighting". Erst denken, dann schreiben - vor allem...

Maag 02. Okt 2005

Es ist zwar neblig, trotzdem einen schönen Sonntag, Simone. Danke für die Zuschrift. Ich...

Franz 20. Sep 2005

Hi, kannst Du mir einen Link nennen, wo man sich aus ein paar Templates was schönes...

MrAnderson 20. Sep 2005

hab gestern mein frisch installiertes Mambo-System durch Joomola 1.0 ersetzt (zum Glück...

sonnendreher 20. Sep 2005

http://lucene.apache.org/


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
    Battlefield 5 im Test
    Klasse Kämpfe unter Freunden

    Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

    1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
    2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
    3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    Wet Dreams Don't Dry im Test
    Leisure Suit Larry im Land der Hipster

    Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /