Abo
  • Services:

Mambo-Fork Joomla in Version 1.0 erschienen

Ehemalige Mambo-Entwickler veröffentlichen freies CMS unter neuem Namen

Nur gut zwei Wochen, nachdem sich die Entwickler des freien Content-Management-Systems Mambo nach dem Streit mit der australischen Firma Miro und der Mambo Foundation unter dem Namen Joomla neu formiert haben, erscheint mit Joomla 1.0 die erste Version der Software unter neuem Namen.

Artikel veröffentlicht am ,

Joomla 1.0 bringt nur eine wirklich große Neuerung gegenüber dem letzten stabilen Mambo-Release mit sich: den neuen Namen. Daneben wurden vor allem Fehler beseitigt, um möglichst schnell eine stabile Version unter dem neuen Namen anbieten zu können, auf der die ehemaligen Mambo-Entwickler nun weiter aufbauen wollen.

Stellenmarkt
  1. VIRES Simulationstechnologie GmbH, Bad Aibling
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee

Von den Entwicklern wird Joomla als "Website Creation Software" bezeichnet, bietet die Software doch zahlreiche Funktionen, die über Content-Management hinausgehen. Joomla will primär eine Software zum dynamischen Erstellen und Pflegen von Webseiten sein.

Wie zuvor Mambo steht auch Joomla, das auf Mambo basiert, unter der GPL. Eine Demo von Joomla 1.0 ist unter demo.joomla.org zu finden. Die Software selbst steht unter developer.joomla.org zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

anonymous 08. Jun 2007

Es heisst wohl richtig "syntax-highlighting". Erst denken, dann schreiben - vor allem...

Maag 02. Okt 2005

Es ist zwar neblig, trotzdem einen schönen Sonntag, Simone. Danke für die Zuschrift. Ich...

Franz 20. Sep 2005

Hi, kannst Du mir einen Link nennen, wo man sich aus ein paar Templates was schönes...

MrAnderson 20. Sep 2005

hab gestern mein frisch installiertes Mambo-System durch Joomola 1.0 ersetzt (zum Glück...

sonnendreher 20. Sep 2005

http://lucene.apache.org/


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /