Linux Standard Base 3.0 veröffentlicht (Update)

Red Hat, Novell, Debian und Asianux unterstützen LSB 3.0

Die Free Standards Group hat die Linux Standard Base (LSB) in der Version 3.0 veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine Spezifikation, welche die Kompatibilität unterschiedlicher Linux-Distributionen untereinander sicherstellen soll, denn für LSB-Systeme entwickelte Applikationen müssen nicht mehr auf die einzelnen Distributionen angepasst werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Unterstützt wird die Linux Standard Base mittlerweile von zahlreichen Linux-Anbietern. Zur Veröffentlichung der LSB 3.0 haben die Debian Common Core Alliance, Red Hat, Novell und Asianux bereits zugesagt, die nächste Ausgabe ihrer Distributionen an der LSB 3.0 auszurichten. Auf Seiten der Applikationshersteller hat sich zuletzt auch Computer Associates (CA) der LSB-Bewegung angeschlossen.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordination (dezentral) (w/m/d)
    Phoenix Beschäftigung und Bildung e.G., Einsatzgebiet Raum Baden-Württemberg (Home-Office)
  2. Software-Entwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Web-Anwendungen
    PSI Mines&Roads GmbH, Aschaffenburg
Detailsuche

So hoffen die Linux-Distributoren, durch einen einheitlichen Standard eine Zersplitterung der Linux-Landschaft zu verhindern, wie sie einst Unix erfahren musste. Die LSB soll sicherstellen, dass sich an LSB-Standards haltende Applikationen auf allen LSB-konformen Linux-Distributionen laufen, was Entwicklern einen großen Aufwand und die mit der Anpassung an verschiedene Distributionen entstehenden Kosten sparen soll.

Entwickelt wird die Linux Standard Base von der "Linux Standard Base Workgroup", einer Arbeitsgruppe der Free Standards Group. Die Spezifikation legt eine Basis von APIs, Bibliotheken und Interoperabilitätsstandards fest, die alle LSB-konformen Distributionen unterstützen müssen. Zudem werden Test- und Entwicklungsumgebungen, Beispielumsetzungen und eine umfangreiche Dokumentation bereitgestellt.

In der Version 3.0 wartet die LSB unter anderem mit einem neuen Application Binary Interface (ABI) für C++ auf, das erstmals von allen großen Linux-Distributionen unterstützt wird. Auch wurde die POSIX-Kompatibilität erweitert und mit Echtzeit-Bibliothek (librt) in die LSB aufgenommen. Insgesamt werden sieben Architekturen unterstützt, darunter IA32 und IA64, PowerPC (32- und 64 Bit), S390, S390X sowie x86_64 alias AMD64.

Die LSB-Spezifikation steht unter freestandards.org zum Download bereit.

Nachtrag vom 19. September 2005, 17:03 Uhr:
Die LSB hat nicht nur Freunde, Linux-Entwickler Ulrich Drepper übt harsche Kritik an der LSB in der aktuellen Form. Es seien vor allem finanzielle Interessen, welche die LSB treiben, schreibt Drepper in seinem Blog.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Razer: Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da
    Razer
    Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

    Wieder 14 Zoll, erstmals mit AMD-Chip: Das neue Razer Blade kombiniert einen 75-Watt-Ryzen mit der flottesten Geforce RTX.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

  2. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

AFAIK 20. Sep 2005

Das Ding heißt LSB und nicht "LBS"... Bitte nicht mit der Bausparkasse verwechseln ;)

melow 20. Sep 2005

Da habe ich leider das 'r' vergessen. Tut mir leid, er heißt natürlich Drepper.

Dear Hunter 19. Sep 2005

ich kann Dir nur zustimmen. Aber abgesehen von dieser Kleinigkeit; ein wirklicher...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /