Abo
  • Services:

Broadcom: Mobiler VoIP-Prozessor für neue Telefon-Generation

Referenzdesign nutzt VoIP-Prozessor BCM1161 und Linux

Broadcom hat die zweite Generation seines mobilen VoIP-Prozessors speziell für WLAN-Telefone vorgestellt. Der BCM1161 getaufte Chip soll vor allem mit erweiterten Multimedia-Funktionen für WLAN-taugliche Telefone aufwarten.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll Broadcoms VoIP-Prozessor der zweiten Generation Sprach- und Video-Applikationen unterstützen - vom Video-Streaming über digitale Fotos bis hin zu Bildtelefonie. Damit hofft Broadcom, die herkömmlichen heimischen Telefone abzulösen, ebenso wie es DVD- und MP3-Player derzeit in anderen Bereichen tun.

Stellenmarkt
  1. datango Beteiligungs GmbH, Kaarst
  2. Messe Berlin GmbH, Berlin

Gegenüber der aktuellen Generation von VoIP-Telefonen sollen künftige Geräte auf Basis von Broadcoms BMC1161 mehr Funktionen bieten und zugleich mit der digitalen Unterhaltungselektronik im heimischen Bereich zusammenarbeiten. Für hohe Sprachqualität soll Broadcoms Kompressionstechnik BroadVoice 32 sorgen, der Chip-Hersteller verspricht Telefongespräche nahezu in CD-Qualität.

Unter anderem soll der Chip polyphone Klingeltöne unterstützen und den Anschluss einer Digitalkamera mit 2 Megapixeln erlauben. Hinzu kommen typische Telefonie-Funktionen wie Dreierkonferenz, Lauthören und Aufzeichnung sowie die Wiedergabe von Sprach- und Videobotschaften.

Der BMC1161 nutzt eine ARM9-basierte CPU, bietet einen analogen Voice-Codec mit direktem Mikrofon- und Laufsprecher-Interface, eine Schnittstelle für LCDs mit bis zu 262.000 Farben und unterstützt USB 2.0. Passend dazu bietet Broadcom mit dem BCM91161 zugleich ein Referenz-Design eines auf dem neuen Chip basierenden WLAN-VoIP-Telefons an, das mit Broadcoms VoIP-Software xChange, SIP-Steck, WLAN-OneDriver und Linux als Betriebssystem ausgestattet ist.

Broadcoms mobiler VoIP-Prozessor BCM1161 soll ab sofort erhältlich sein, als Kunden nennt der Chip-Hersteller Alpha Networks, Moimstone und Wistron Neweb.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-20%) 47,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /