Abo
  • Services:

GoYellow lockt mit kostenlosen Telefonaten

Mit gewerblichem Anbieter per Klick bis zu 30 Minuten kostenlos telefonieren

Die Internetauskunft GoYellow lockt mit kostenlosen Telefonaten, denn ab sofort sind die bei GoYellow eingetragenen Unternehmen in Deutschland kostenlos telefonisch erreichbar. Dabei setzt GoYellow auf VoIP, wickelt die Gespräche aber über das normale Telefon ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Nutzer müssen dazu unter GoYellow.de die eigene Telefonnummer angeben, GoYellow verbindet sie dann kostenlos mit der gewünschten Firma. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Anrufer aus dem Festnetz oder vom Mobiltelefon aus telefonieren möchte. Die Telefonnummer der Nutzer wird nicht weitergegeben.

Stellenmarkt
  1. Gamomat Development GmbH, Berlin
  2. andagon GmbH, Köln, München

So können Interessierte gebührenfrei mit dem von ihm gewählten Unternehmen bis zu 30 Minuten telefonieren.

GoYellow legt Wert darauf, die dazu eingesetzte Software selbst entwickelt zu haben. Die Technik nutzt Voice-over-IP (VoIP), erfordert aber keine speziellen Endgeräte, sondern funktioniert mit jedem gängigen Telefon.

Unter GoYellow.de sind dem Anbieter zufolge derzeit etwa 33 Millionen Privatpersonen und Unternehmen in ganz Deutschland eingetragen. Die kostenlosen Gespräche beschränkt GoYellow aber auf gewerbliche Anbieter, bei Privatpersonen ist nur eine Seite mit Call-by-Call-Anbietern hinterlegt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

JM 15. Jun 2006

Die tatsächliche Einwahl ins Festnetz findet aber an stets preiswertesten Orten statt...

Felix42 19. Sep 2005

Habe das gerade mal getestet. Qualitaet ist eigentlich ziemlich gut. Verwirrend ist...

RPGamer 19. Sep 2005

"Dabei setzt GiYellow auf VoIP, wickelt die Gespräche aber über das normale Telefon ab...


Folgen Sie uns
       


Nissan Leaf 2018 ausprobiert

Raus ins Grüne: Nissan hat die neue Generation des Elektroautos Leaf vorgestellt. Wir sind eingestiegen und haben eine Runde durch den Taunus gedreht.

Nissan Leaf 2018 ausprobiert Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /