Abo
  • Services:

FAZ: Mobilcom-Tochter Klarmobil.de will Simyo unterbieten

Billigmarke von Mobilcom nutzt das Netz von T-Mobile

Einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zufolge will auch Mobilcom eine Billigmarke für Mobilfunkangebote ins Rennen schicken. Der Billiganbieter soll Klarmobil.de heißen und den "Pionier Simyo" unterbieten, zitiert das Blatt Mobilcom-Chef Eckhard Spoerr.

Artikel veröffentlicht am ,

Demnach soll Klarmobil.de alle Gespräche für rund 18 Cent anbieten, Simyo liegt mit 19 Cent pro Minute einen Cent höher. SMS sollen bei Klarmobil.de zwischen 12 und 14 Cent kosten, heißt es in dem Bericht der FAZ weiter.

Stellenmarkt
  1. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße (Home-Office möglich)
  2. Hays AG, Ludwigsburg

Dabei setze Mobilcom bei Klarmobil aber nicht auf dem Netz von E-Plus auf, sondern kooperiert mit der Telekom-Tochter T-Mobile. Andere Billiganbieter wie der No-Frill-Vorreiter Simyo oder der zuletzt gestartete Anbieter blau.de setzen hingegen auf das Netz von E-Plus.

Wie die Billigkonkurrenz setzt auch Klarmobil.de auf den Vertrieb über das Internet, subventionierte Handys gibt es auch hier nicht. Dabei agiert das vollständig zu Mobilcom gehörende Unternehmen derzeit mit nur sechs Mitarbeitern, wie FAZ weiter schreibt. Allerdings kann Klarmobil weitgehend auf die Dienste von Mobilcom zurückgreifen, vor allem was die Abrechnung oder Bonitätsprüfung betrifft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 14,95€
  4. (-55%) 26,99€

Operateur 06. Nov 2005

Simply ist wegen der 60/60 taktung UND der zwangsgebühr bei nichtnutzung VIEL zu teuer...

Fragenstellerin 21. Sep 2005


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /