Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia tritt Eclipse Foundation bei

J2ME-Werkzeuge für Eclipse

Die hinter der freien Entwicklungsumgebung Eclipse stehende Eclipse Foundation erhält wieder einmal prominenten Zulauf, denn der finnische Handy-Hersteller Nokia schließlich tritt der Stiftung als "Strategic Developer"-Board-Mitglied bei. Nokia will die Entwicklung der freien Software künftig unterstützen.

Als "Strategic Developer" in der Eclipse Foundation soll Nokia die Entwicklung eines Frameworks leiten, das Entwicklerwerkzeuge für mobile Applikationen bereitstellt. Dazu gehört auch die Unterstützung der Java 2 Micro Edition (J2ME). Nokia will dazu einige Komponenten seiner bestehenden Entwicklerwerkzeuge spenden, zugleich aber auch weitere Komponenten entwickeln, um beispielsweise MIDP (Mobile Information Device Profile) und CDC (Connected Device Configuration) zu unterstützen.

Anzeige

Darüber hinaus kündigte Nokia an, seine Entwicklungswerkzeuge künftig weitgehend auf Eclipse aufzubauen. In diesem Zusammenhang will sich Nokia auch in anderen Bereichen der Eclipse Foundation beteiligen.

Bereits 2004 hatte Nokia angekündigt, Eclipse mit seiner "Nokia Developer's Suite for J2ME" und dem "Nokia Mobile Server Services SDK" zu unterstützen. Mit der aktuellen Ankündigung gehen die Finnen aber noch einen Schritt weiter.


eye home zur Startseite
Happy Linux User 20. Sep 2005

Sony hat schon immer ausgezeichnete Technologien entwickelt und dann fatal beschränkt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. OSRAM GmbH, Paderborn
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-13%) 34,99€
  2. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Nur das Display ist ok.

    sofries | 03:29

  2. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 02:49

  3. Re: Irgendwie fehlen mir grade die interessanten...

    Furi | 02:45

  4. Re: 11 Jahre Support ...

    ChMu | 02:01

  5. Re: BANAAAAANAAAAA!

    User_x | 01:50


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel