Abo
  • Services:

MP3-Player von Toshiba mit Brennstoffzelle

Toshibas MP3-Player wird nicht nur mit Musik betankt

Toshiba hat in Japan zwei Brennstoffzellen-MP3-Player vorgestellt. Die Prototypen - einer mit Festplatte, der andere mit Flashspeicher - sollen sich durch hohe Laufzeiten auszeichnen. Dabei bleiben sie jedoch sowohl in der Größe als auch im Gewicht im Rahmen normaler, mit Akkus oder Batterien betriebener MP3-Player.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshibas MP3-Player-Prototypen nutzen eine bereits im vergangenen Jahr vorgestellte winzige Brennstoffzelle. Diese passiv arbeitende Brennstoffzelle misst 22 x 56 x 4,5 mm und wiegt nur 8,5 Gramm. Mit den vorgestellten MP3-Playern hat Toshiba seine Ankündigung wahr gemacht und die Brennstoffzellen in einen Flash-Player und in einen Festplatten-Player integriert. Während man früher MP3-Player nur mit Musik "betanken" konnte, lassen sich Toshibas Prototypen also auch mit Methanol betanken.

Brennstoffzelle im MP3-Player auffüllen
Brennstoffzelle im MP3-Player auffüllen
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Der Flashplayer ist 35 x 110 x 20 mm groß und wiegt bei vollem Tank 78,5 Gramm, die Brennstoffzelle selbst ist etwas größer als der Vorgänger (23 x 78 x 10 mm), hält jedoch auch länger durch und hat eine Ausgangsleistung von 100 mW. Mit 3,5 ml hochkonzentriertem Methanol (99,5 Prozent Methanolgehalt) soll sich der Prototyp immerhin etwa 35 Stunden betreiben lassen.

Die Festplattenversion von Toshiba nutzt eine größere Brennstoffzelle (60 x 75 x 10 mm, 300 mW) und auch einen größeren Tank. Mit 10 ml hält das Gerät mit einer Größe von 65 x 125 x 27 mm beeindruckende 60 Stunden durch und wiegt mit vollem Tank etwa 270 Gramm. Welche Festplatte in diesem Player verbaut wurde, gab Toshiba nicht an, möglicherweise ist es Toshibas eigene 0,85-Zoll-Festplatte.

Beide Prototypen haben auf Grund ihres Status noch experimentelle Bausteine integriert, so dass sie größer sind als technisch machbar wäre. Die beiden MP3-Player sollen auf der kommenden Ceatec Japan 2005 dem Publikum vorgestellt werden, die vom 4. bis zum 8. Oktober 2005 stattfindet. Toshiba erwartet die kommerzielle Nutzung der Technik ab dem Jahr 2007. [von Andreas Sebayang]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

WinamperTheSecond 19. Mär 2007

Also mit Toshiba Aktien würde ich warten, schliesslich werden in Zukunft auch andere...

Me, Myself & I 19. Sep 2005

Paracelsus hats ja schon gewusst, die Dosis macht das Gift. Frag mal die ganzen (alten...

eleitl 19. Sep 2005

Nein, Feuerzeuggas (Propan/Butan). Erheblich gefaehrlicher als eine Methanolkartusche...

Davie 17. Sep 2005

Ich muss sagen... Lob an die Golem-Nutzer! Es ist einfach geil, ich glaub hier hat noch...

Holger 16. Sep 2005

da wirst du pech haben... mit 100 bzw 300 mW wird das teil wohl nicht sonderlich warm...


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /