Abo
  • Services:

Talkman - Spracherkennung für die PSP

Mikrofon als Eingabegerät für Sprach- und Übersetzungsspiel

Anlässlich der Tokyo Game Show 2005 hat Sony Computer Entertainment ein Paket aus Software und Mikrofon vorgestellt, mit dem die PlayStation Portable zur Spracherkennung fähig wird. Das Paket soll auf spielerische Art helfen, die Grundzüge verschiedener Sprachen zu lernen.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Talkman-Software dient ein auf dem Bildschirm in 3D-Grafik dargestellter Vogel namens Max. Die laut Sony in der Art bisher nicht dagewesene Unterhaltungssoftware soll die vier Landessprachen von China, Japan, Korea und den USA berücksichtigen. Dabei scheint auch eine Übersetzungshilfe für Reisende geboten zu werden. Während des Lernens kann die eigene Aussprache überprüft werden, zudem gibt es einen reinen Spielmodus. Das 5 x 1 x 1 cm große und 6 Gramm wiegende Mikrofon wird am oberen Rand auf die PSP gesteckt.

PSP mit Talkman
PSP mit Talkman

Auf der in diesen Tagen stattfindenden Spielemesse in Tokio zeigt Sony den Talkmaster bereits in Aktion. Die Auslieferung des Pakets aus Software und des Mikrofons soll am 17. November 2005 für umgerechnet rund 45,- Euro in Japan beginnen. Ob und wann der Talkmaster auch nach Europa kommt, konnte Sony Computer Entertainment auf Nachfrage von Golem.de noch nicht angeben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

PSP Besitzer 26. Mai 2007

Die PSP ist über der PS2 anzusiedeln, was ihre leistungsfähigkeit betrifft. Durch ihre...

jaja 19. Sep 2005

Eigentlich bin ich ein ganz friedfertiger Bursche, selbst beim Zehnten der mir am Morgen...

*v* 17. Sep 2005

Ich bin gerade auf einen witzigen PSP-Testbericht gestossen, der - aus ganz speziellen...

Hotohori 16. Sep 2005

Das Teil wird schon aus dem Grund nix gescheites werden, weil es Zusatzhardware ist. Wie...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /