Abo
  • Services:

Talkman - Spracherkennung für die PSP

Mikrofon als Eingabegerät für Sprach- und Übersetzungsspiel

Anlässlich der Tokyo Game Show 2005 hat Sony Computer Entertainment ein Paket aus Software und Mikrofon vorgestellt, mit dem die PlayStation Portable zur Spracherkennung fähig wird. Das Paket soll auf spielerische Art helfen, die Grundzüge verschiedener Sprachen zu lernen.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Talkman-Software dient ein auf dem Bildschirm in 3D-Grafik dargestellter Vogel namens Max. Die laut Sony in der Art bisher nicht dagewesene Unterhaltungssoftware soll die vier Landessprachen von China, Japan, Korea und den USA berücksichtigen. Dabei scheint auch eine Übersetzungshilfe für Reisende geboten zu werden. Während des Lernens kann die eigene Aussprache überprüft werden, zudem gibt es einen reinen Spielmodus. Das 5 x 1 x 1 cm große und 6 Gramm wiegende Mikrofon wird am oberen Rand auf die PSP gesteckt.

PSP mit Talkman
PSP mit Talkman

Auf der in diesen Tagen stattfindenden Spielemesse in Tokio zeigt Sony den Talkmaster bereits in Aktion. Die Auslieferung des Pakets aus Software und des Mikrofons soll am 17. November 2005 für umgerechnet rund 45,- Euro in Japan beginnen. Ob und wann der Talkmaster auch nach Europa kommt, konnte Sony Computer Entertainment auf Nachfrage von Golem.de noch nicht angeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SAMSUNG UE55NU7409, 55 Zoll, UHD 4K, SMART TV, LED TV 577,00€)
  2. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  3. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  4. 279,00€

PSP Besitzer 26. Mai 2007

Die PSP ist über der PS2 anzusiedeln, was ihre leistungsfähigkeit betrifft. Durch ihre...

jaja 19. Sep 2005

Eigentlich bin ich ein ganz friedfertiger Bursche, selbst beim Zehnten der mir am Morgen...

*v* 17. Sep 2005

Ich bin gerade auf einen witzigen PSP-Testbericht gestossen, der - aus ganz speziellen...

Hotohori 16. Sep 2005

Das Teil wird schon aus dem Grund nix gescheites werden, weil es Zusatzhardware ist. Wie...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
    Zweite Staffel Star Trek Discovery
    Weniger Wumms, mehr Story

    Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
    Eine Rezension von Tobias Költzsch

    1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
    2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
    3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

      •  /