Abo
  • Services:

Mozilla Reloaded - Alpha-Version von SeaMonkey 1.0 ist da

SeaMonkey mit Neuerungen aus Firefox 1.5 und Thunderbird 1.5

Der SeaMonkey-Rat hat eine erste Vorabversion von SeaMonkey 1.0 - dem Nachfolger der bisherigen Mozilla-Suite - veröffentlicht und ruft Interessierte auf, die aktuelle Version auf Herz und Nieren zu testen. Die neue Browser-Suite SeaMonkey 1.0 bringt im Vergleich zur letzten Final-Version von Mozilla zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen, die zum Teil aus Firefox 1.5 sowie Thunderbird 1.5 stammen.

Artikel veröffentlicht am ,

SeaMonkey 1.0
SeaMonkey 1.0
Die Alpha-Version von SeaMonkey 1.0 enthält zahlreichen Programmcode aus der Beta 1 von Firefox 1.5 und bietet damit einen Großteil der Neuerungen der kommenden Firefox-Version. Im Lieferzustand verwendet SeaMonkey die Standard-Netscape-Oberfläche, die sich in den Theme-Optionen umschalten lässt.

Inhalt:
  1. Mozilla Reloaded - Alpha-Version von SeaMonkey 1.0 ist da
  2. Mozilla Reloaded - Alpha-Version von SeaMonkey 1.0 ist da

SeaMonkey 1.0
SeaMonkey 1.0
Als Basis von SeaMonkey 1.0 dienten die letzten Vorabversionen von Mozilla 1.8, die niemals als Final-Version erschienen ist. Da die Mozilla-Stiftung die Mozilla-Suite nicht weiter pflegt, wird Mozilla 1.8 wohl auch nicht mehr erscheinen. Als Ersatz dafür soll SeaMonkey fungieren, wobei die Entwickler damit ausdrücklich nicht in Konkurrenz zu Firefox treten wollen.

SeaMonkey 1.0
SeaMonkey 1.0
SeaMonkey 1.0 besteht wie die Mozilla-Suite aus einem Web-Browser, einem E-Mail-Client, einem HTML-Editor und dem IRC-Client ChatZilla. SeaMonkey 1.0 verwendet die Rendering-Engine Gecko, die weiterhin von der Mozilla-Stiftung entwickelt wird und in Firefox zum Einsatz kommt. In der Browser-Suite steckt die gleiche Version der Gecko-Engine wie in Firefox 1.5, so dass die gleichen Fähigkeiten bereitstehen, die man von der kommenden Firefox-Version kennt. Allerdings lassen sich in SeaMonkey 1.0 Tabs derzeit nicht mit der Maus verschieben, so dass man an die Reihenfolge gebunden ist, in der die Tab-Seiten geöffnet wurden.

Mozilla Reloaded - Alpha-Version von SeaMonkey 1.0 ist da 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

SpirituosenVirt... 14. Nov 2005

Interessiert doch keinen ... ...jeden ist freigestellt, sich ein neues, anderes Theme...

CE 18. Sep 2005

Man sollte keine Meeresfrüchte im Logo oder sonst irgendwo erkennbar haben, die widern...

Stebs 17. Sep 2005

AFAIK hängt das in erster Linie von der jeweiligen Extension ab (rsp. deren Author). Der...

good idea oh lord 17. Sep 2005

Man will nicht nur die Programme entwickeln, sondern sie auch nachhaltig unterstützen...

takeoff 16. Sep 2005

wieso nicht Firefox + Mozilla ?


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /