Abo
  • Services:

Mozilla Reloaded - Alpha-Version von SeaMonkey 1.0 ist da

SeaMonkey 1.0
SeaMonkey 1.0
Bereits geladene Webseiten werden auch in SeaMonkey zügiger angezeigt, wenn die Vor- und Zurück-Funktion im Browser verwendet wird. Dazu werden bereits aufgerufene Webseiten im Speicher gehalten, so dass die Seiten bei einem erneuten Aufruf nicht nochmals gerendert werden müssen. Zudem erscheinen bei geladenen Bildern nun Minibildchen davon innerhalb des Tabs. Darüber hinaus lassen sich Webseiten bequem an die Entwickler melden, falls diese nicht korrekt dargestellt werden. Fehlermeldungen von Webseiten erscheinen nicht mehr als störende Dialogbox, sondern werden mit weiterführenden Informationen im Browser-Fenster angezeigt.

Stellenmarkt
  1. TeamViewer GmbH, Göppingen
  2. LEONI AG, Zürich (Schweiz)

SeaMonkey 1.0
SeaMonkey 1.0
Auch der E-Mail-Client hat eine Reihe von Neuerungen erhalten, die auch für Thunderbird 1.5 geplant sind. Die Rechtschreibkorrektur im E-Mail-Client arbeitet nun bereits bei der Eingabe, so dass man Tippfehler schneller erkennt und korrigieren kann. Außerdem wurde eine Phishing-Erkennung integriert und Entwürfe lassen sich nun automatisch speichern. Für gelesene Nachrichten kann man nun eine Dauer bestimmen, nach der eine Nachricht als gelesen markiert wird, wenn diese selektiert ist.

SeaMonkey 1.0
SeaMonkey 1.0
Nachdem die Mozilla-Stiftung im März 2005 das Ende der Mozilla-Suite verkündet hat und bekannt gab, künftig nur noch an Firefox und Thunderbird Weiterentwicklungen vorzunehmen, sammelte sich eine Gruppe von Mozilla-Entwicklern, um die Browser-Suite weiter zu pflegen. Der daraus entstandene SeaMonkey-Rat entschied dann im Juni 2005, dass die Browser-Suite nicht mehr Mozilla heißen, sondern nun den internen Codenamen SeaMonkey tragen wird.

SeaMonkey-Startbild
SeaMonkey-Startbild
Die Entwickler weisen darauf hin, dass das SeaMonkey-Logo sich noch in Arbeit befindet und noch nicht entschieden ist, welches Logo für die Browser-Suite zum Einsatz kommt. Bis zur Beta 1 von SeaMonkey 1.0 soll die Entscheidung gefällt werden. Das wird auch die letzte Version vor der Final von SeaMonkey 1.0 sein, die zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt in diesem Jahr geplant ist.

Die Alpha 1 von SeaMonkey steht für Windows und Linux bereits in deutscher Sprache zum Download zur Verfügung, während die Version für MacOS X vorerst nur in englischer Sprache angeboten wird. Die Alpha-Version soll nur zu Testzwecken eingesetzt werden und eignet sich noch nicht für den Produktiveinsatz, da die Browser-Suite noch zahlreiche Fehler aufweisen kann.

 Mozilla Reloaded - Alpha-Version von SeaMonkey 1.0 ist da
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. 59,99€
  3. 1,29€
  4. (-75%) 1,99€

SpirituosenVirt... 14. Nov 2005

Interessiert doch keinen ... ...jeden ist freigestellt, sich ein neues, anderes Theme...

CE 18. Sep 2005

Man sollte keine Meeresfrüchte im Logo oder sonst irgendwo erkennbar haben, die widern...

Stebs 17. Sep 2005

AFAIK hängt das in erster Linie von der jeweiligen Extension ab (rsp. deren Author). Der...

good idea oh lord 17. Sep 2005

Man will nicht nur die Programme entwickeln, sondern sie auch nachhaltig unterstützen...

takeoff 16. Sep 2005

wieso nicht Firefox + Mozilla ?


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /