Abo
  • Services:
Anzeige

Beagle 0.1.0: Ein großer Schritt für die Menschheit?

Desktop-Suche für Linux mit zahlreichen Neuerungen

Die Linux-Desktop-Suche Beagle macht einen großen Versionssprung und erschien jetzt in der Version 0.1.0. Entwickler Jon Trowbridge zeigt sich mit einem zwinkernden Auge überzeugt: Diese Veröffentlichung ist eines der wichtigsten Ereignisse in der Geschichte der Menschheit. Nun mag Trowbridge, was das angeht, etwas voreingenommen sein, nichtsdestotrotz wartet Beagle 0.1.0 mit einer umfangreichen Liste an Neuerungen auf.

Wie auch andere Desktop-Suchmaschinen erfasst die Software die Inhalte der eigenen Festplatte und legt einen durchsuchbaren Index an. Dabei überwacht Beagle ständig die Daten auf der Festplatte, um den Index jederzeit auf dem aktuellen Stand zu halten. Wird "inotify" auf dem jeweiligen System unterstützt, sollte dies nahezu in Echtzeit ablaufen, so der Entwickler.

Anzeige

Dateien werden bei ihrer Erzeugung in den Index aufgenommen und dieser bei jeder Änderung der Dateien aktualisiert, E-Mails landen direkt beim Eintreffen im Index, Kommunikation über den Instant Messenger beim Tippen am Ende jeder Zeile.

Beagle 0.1 soll bei der Index-Erstellung schneller vorangehen und auch die Abfragen wurden substanziell verbessert. Zudem verfügt die neue Version über ein intelligenteres Dateisystem-Backend, mehr und bessere Filter, ein überarbeitetes User-Interface, bessere APIs für Client-Applikationen, zahlreiche Bugfixes und, wie Trowbridge betont, einen bewundernswerten Comic-Hund. Allerdings hat es dieser nicht mehr ganz in die Version 0.1 geschafft und soll evtl. in der nächsten Version mit von der Partie sein.

Ganz konkret wurde der Code für Index-Erstellung und Abfragen getrennt, was für eine klarere Struktur sorgen soll. Zudem läuft die Index-Erstellung nun halb transaktional ab, was im Fall von Abstürzen verhindern soll, dass Beagles Metadaten nicht mehr zum wahren Inhalt der Festplatte passen.

Das gesamte Backend wurde auf die Lucene-Infrastruktur umgestellt und das Dateisytem-Backend substanziell verbessert. Auch das Backend für Evolution wurde überarbeitet und ein Flaschenhals im IMAP-Backend beseitigt. Zudem wird nun neben GAIM auch KDEs Instant-Messenger Kopete unterstützt.

Beagle 0.1 steht unter beagle-project.org zum Download bereit.


eye home zur Startseite
HansSchmucker 17. Sep 2005

Fakt ist, ich brauche eine gute Implementierung für alle Systeme in meinem...

warum_ich 16. Sep 2005

Du bist eingeladen das Feature zu implementieren

Nognog 16. Sep 2005

mit anderen Worten: Beagle rockt! :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  3. NOWIS GmbH, Oldenburg
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Elektro Trucks sind leiser und somit entsteht...

    User_x | 03:56

  2. Re: die alte leier

    Andre S | 02:23

  3. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    Ein Spieler | 02:21

  4. Re: Schieber auf Scrollbalken

    LinuxMcBook | 02:07

  5. Re: Ladeleistung

    m9898 | 02:01


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel