Abo
  • Services:

T-Online will eBay Konkurrenz machen

Electronicscout 24 soll Händler mit geringen Gebühren locken

Einem Bericht der Financial Times Deutschland zufolge will T-Online ab Ende September mit dem Einkaufsportal Electronicscout 24 eBay Konkurrenz machen. Händler sollen Waren auf der Plattform zu Festpreisen anbieten können, dabei aber geringere Gebühren zahlen als bei eBay, wird T-Online-Chef Rainer Beaujean zitiert.

Artikel veröffentlicht am ,

T-Online wolle mit dem neuen Einkaufsportal genau das Segment angreifen, das auch eBay ausbauen will: den Handel mit Neuware zu Festpreisen. Damit wolle T-Online ob der sinkenden Margen im Geschäft mit dem Internetzugang neue Einnahmequellen erschließen.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. Controlware GmbH, München, Ingolstadt

Beaujean zielt dabei auf einen der "vorderen Plätze" und will "zu den führenden Anbietern gehören", zitiert die Financial Times Deutschland den T-Online-Chef. T-Online habe sich für den Elektronik-Bereich entschieden, da dieser einen wesentlichen Treiber des Wachstums im E-Commerce darstelle.

Die Gebühren für Händler bei Electronicscout 24 sollen 25 Prozent niedriger ausfallen als bei eBay. Zudem will T-Online die komplette Zahlungsabwicklung übernehmen und als Vermittler zwischen Händler und Kunde auftreten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,82€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

BillBo 17. Sep 2005

... Also was an dem Phänomen (!) typisch deutsch sein soll? Typisch deutsch ist allein...

eBayer 16. Sep 2005

Du scheinst nicht viel mit eBay zu tun gehabt zu haben, zumindest nicht profesionell. Die...

Trolljäger 16. Sep 2005

Sehr weitsichtig. MAn merkt, wie mündig Du bist. ** Dieter Nuhr: "In einer Demokratie...

c.b. 16. Sep 2005

Und Du solltest lernen, richtig zu schreiben. Oder hast Du Deinen Humor heute morgen...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /