T-Online will eBay Konkurrenz machen

Electronicscout 24 soll Händler mit geringen Gebühren locken

Einem Bericht der Financial Times Deutschland zufolge will T-Online ab Ende September mit dem Einkaufsportal Electronicscout 24 eBay Konkurrenz machen. Händler sollen Waren auf der Plattform zu Festpreisen anbieten können, dabei aber geringere Gebühren zahlen als bei eBay, wird T-Online-Chef Rainer Beaujean zitiert.

Artikel veröffentlicht am ,

T-Online wolle mit dem neuen Einkaufsportal genau das Segment angreifen, das auch eBay ausbauen will: den Handel mit Neuware zu Festpreisen. Damit wolle T-Online ob der sinkenden Margen im Geschäft mit dem Internetzugang neue Einnahmequellen erschließen.

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Hannover
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Dokumentenmanagement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
Detailsuche

Beaujean zielt dabei auf einen der "vorderen Plätze" und will "zu den führenden Anbietern gehören", zitiert die Financial Times Deutschland den T-Online-Chef. T-Online habe sich für den Elektronik-Bereich entschieden, da dieser einen wesentlichen Treiber des Wachstums im E-Commerce darstelle.

Die Gebühren für Händler bei Electronicscout 24 sollen 25 Prozent niedriger ausfallen als bei eBay. Zudem will T-Online die komplette Zahlungsabwicklung übernehmen und als Vermittler zwischen Händler und Kunde auftreten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

BillBo 17. Sep 2005

... Also was an dem Phänomen (!) typisch deutsch sein soll? Typisch deutsch ist allein...

eBayer 16. Sep 2005

Du scheinst nicht viel mit eBay zu tun gehabt zu haben, zumindest nicht profesionell. Die...

Trolljäger 16. Sep 2005

Sehr weitsichtig. MAn merkt, wie mündig Du bist. ** Dieter Nuhr: "In einer Demokratie...

c.b. 16. Sep 2005

Und Du solltest lernen, richtig zu schreiben. Oder hast Du Deinen Humor heute morgen...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /