Abo
  • Services:

Mobilfunk-Discounter blau.de: SMS für 12,9 Cent

Hamburger Unternehmen nutzt Mobilfunknetz von E-Plus

Der unabhängige Mobilfunk-Discounter blau.de startet mit einem Billigangebot im Mobilfunk und wartet mit einem einheitlichen Minutenpreis rund um die Uhr ohne Vertragsbindung und monatliche Zusatzkosten auf. Eine SMS gibt es bei blau.de für 12,9 Cent.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Hamburger Unternehmen startet deutschlandweit mit einem Minutenpreis von 17,9 Cent rund um die Uhr ins deutsche Festnetz sowie die übrigen Mobilfunknetze. Das Abfragen der Mailbox ist kostenlos.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Dabei nutzt blau.de das Mobilfunknetz von E-Plus, abgerechnet wird im Takt 60/1, also nach der ersten Minute im Sekundentakt. Guthaben bleiben 180 Tage gültig.

Vertrieben wird blau.de nur über das Internet und per Telefon, ein Aufladen der Karte ist auf Wunsch auch im festen Monatsrhythmus möglich.

Wie auch bei der Konkurrenz gibt es das Startpaket mit SIM-Karte für 19,90 Euro inklusive 10,- Euro Startguthaben, in diesem Fall unter blau.de.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297€ + Versand oder Abholung im Markt
  2. (u. a. HP Pavilion Gaming 32 HDR für 369€ + Versand - Bestpreis!)
  3. 699€ + Versand (PCGH-Preisvergleich ab 755€)
  4. (u. a. Oculus Go 32GB/64 GB für 149,90€/199,90€ inkl. Versand - Bestpreis!)

Siemens s65 03. Okt 2005

http://cgi.ebay.de/Siemens-S65-2Monate-Alt-Alle-Netze-SUPER...

Frutti 20. Sep 2005

Ehrlich gesagt habe ich kein Problem damit übers Internet zu versenden. In wichtigen...

Berliner :) 19. Sep 2005

Hey Ich kann euch blau.de nur empfehlen! Würde euch echt dazu raten, da die Preise nunmal...

UmsonstMailer 18. Sep 2005

ok pass ma auf auf www.goodmails .de gibet sms umsonst und zwr viel nur eben 140 max...

handyfan 16. Sep 2005

wollte ich damit auch nicht sagen. Sondern, dass es im ländlichen Bereich viele Lücken...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /